Services

Vergütung in Banken

Regulatorische Anforderungen vs. betrieblicher Gestaltungsspielraum

Regulatorische Vorschriften und Anforderungen auf nationaler und europäischer Ebene (CRD IVBWG, AIFMG, etc.) nehmen immer größeren Einfluss auf die Vergütung in Banken. Zeitversetzte Auszahlungen (deferred compensation), Zahlung in Aktien oder anderen Instrumenten, mehrjährige Zielhorizonte und die Identifikation von Risikoträgern (identified staff) sind nur einige der zahlreichen Erfordernisse, die es zu berücksichtigen gilt. Zudem brachte die Umsetzung der CRD IV, samt technischer Regulierungsstandards der EU-Komission (RTS) sowie neue Rundschreiben und Guidelines der Aufsichtsbehörde(n) einige Neuerungen und Verschärfungen für die Vergütungspolitik.

Fragen im Zusammenhang mit Vergütungssystemen in Banken

  • Wie kann ein Vergütungssystem entwickelt werden, das sowohl den regulatorischen Anforderungen als auch den Anforderungen aus Unternehmens- und Mitarbeitersicht gerecht wird? (Marktkonformität, Gehaltsprozesse, Leistungsbeurteilung, Kriterien für Gehaltsentscheidungen)
  • Welche internationalen und nationalen Gesetze, Verordnungen,  Rundschreiben, Richtlinien und Empfehlungen sind aktuell gültig und welche Auswirkungen haben diese auf die Vergütungspolitik?
  • Wie ist ein laufender Evaluierungsprozess zu gestalten?

Maßgeschneiderte variable Vergütungssysteme für Banken

  • Konzeption eines auf die Bank und ihre Bedürfnisse maßgeschneiderten (variablen) Vergütungssystems, insbesondere in Bezug auf Mehrjährigkeit und Auszahlungssystematik.
  • Adaption des (variablen) Vergütungsmodells in Hinblick auf regulatorische Änderungen, die Passung mit dem Risikomodell der Bank und die Förderung nachhaltiger Unterstützung der langfristigen Interessen des Instituts.
  • Evaluierung bzw. Ergänzung der bereits identifizierten Mitarbeiterkategorien auf Basis des Geschäfts- und des Risikomodells des Institutes.
  • Erarbeitung einer Dokumentation der Vergütungspraxis zur Vorlage bei der Aufsichtsbehörde (Vergütungspolicy).

Interdisziplinäre Expertenteams

Im Sinne einer adäquaten Umsetzung regulatorischer Anforderungen für ein konkretes Kreditinstitut ist es uns insbesondere wichtig diese Überlegungen von Strategie, Geschäfts- und Risikomodell abzuleiten. Deloitte vereint als einzige Professional Services Firm alle zur Bearbeitung dieser Fragestellungen notwendigen Kompetenzen unter einem Dach. Ein interdisziplinäres Team von ExpertInnen aus den Bereichen HR Management, Arbeitsrecht, Performance Management, Risikomanagement, Bankenprüfung und -beratung sowie Steuerberatung setzt sich seit Bestehen dieser Anforderungen intensiv mit diesen Regelungen auseinander und unterstützt laufend zahlreiche Institute bei der Entwicklung regelungskonformer Vergütungsmodelle bzw. deren laufender Evaluierung.

Ihre Ansprechpartner

Mag. Georg Jurceka

Mag. Georg Jurceka

Senior Manager Consulting

Mag. Georg Jurceka ist Senior Manager bei Deloitte Human Capital und unterstützt Kunden bei der Gestaltung und Einführung von Vergütungssystemen, Berufsbildern, Job Grading, Performance Management Sys... Mehr

Mag. Christian Havranek

Mag. Christian Havranek

Partner Consulting

Mag. Christian Havranek ist Partner bei Deloitte Human Capital und berät Kunden zu Aufgabenstellungen des gesamten Personalmanagements mit Arbeitsschwerpunkten im Bereich leistungsorientiertes Gehalts... Mehr