Banner

Karriere bei Deloitte

Accounting am Standort Oberösterreich

Sandra und Vanessa erzählen über ihren Job im Accounting bei Deloitte Oberösterreich.

Was macht deinen Job im Accounting bei Deloitte so spannend?

Vanessa: Der Bereich Accounting ist bei Deloitte vielseitiger als es meist auf den ersten Blick scheint. Neben dem Buchen von Ein- und Ausgangsrechnungen gehören vor allem auch der laufende Kundenkontakt sowie Controlling, Monatsabschlüsse und Automatisierungen zum Aufgabenfeld. Ein profundes IT- und technisches Verständnis ist für den Job sehr hilfreich.

Sandra: In erste Linie ist es die Abwechslung, die das tägliche Arbeiten spannend macht. Unsere Klientinnen und Klienten sind in unterschiedlichsten Branchen tätig, das bringt Vielfalt aber auch Herausforderungen in den Arbeitsalltag. Zudem fordert uns die voranschreitende Digitalisierung im Accounting tagtäglich dazu auf am Ball zu bleiben.

 

Bitte beschreibe ein Projekt, das du bei Deloitte umgesetzt hast.

Sandra: Ich habe bereits viele Kundenprojekte zum Thema Rechnungswesen-Optimierung begleitet. Ein sehr spannendes Projekt war die BMD NTCS Implementierung sowie die Einführung der papierlosen Buchhaltung und des Eingangsrechnungsworkflows in einer Unternehmensgruppe. Neben den technischen und fachlichen Herausforderungen ist – aus meiner Sicht – in diesen Projekten immer die menschliche Komponente der Schlüssel zum Erfolg. Veränderungen können bei manchen Personen zunächst Unbehagen hervorrufen. Für den Projekterfolg ist es daher unerlässlich, diese Personen von den Vorteilen einer Optimierung zu überzeugen und ihnen die Angst vor neuen Aufgaben zu nehmen. In meinem angeführten Projekt war dies eine große Hürde, die ich jedoch gemeinsam mit meinem Team bestens meistern konnte. Wenn man am Ende eines solchen Projekts auf glückliche Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen sowie Vorgesetzte sieht, erfüllt einen das mit Stolz und motiviert gleichzeitig, sich wieder neuen Herausforderungen zu stellen.

Vanessa: Ich habe bisher einige Buchhaltungsübernahmen größerer Unternehmen unterstützt. Besonders spannend finde ich es, die unterschiedlichen Arbeitsabläufe der Firmen kennenzulernen, zu analysieren und diverse Optimierungsarbeiten, wie zum Beispiel papierloses Buchen oder Stammdatenbereinigungen, durchzuführen. Für uns ist es immer sehr positiv, wenn Kunden offen für Veränderungen und Anpassungen in ihrer täglichen Routine sind und wir dadurch wesentlich effizienter arbeiten können.

 

Warum sollte man bei Deloitte im Accounting starten?

Sandra: Wenn man sowohl fachlich als auch als Persönlichkeit wachsen möchte, ist ein Einstieg bei Deloitte genau das Richtige. Neben der fachbezogenen Basis, die den Grundstein im Accounting bildet, werden bei Deloitte auch Softskills sowie der persönliche Umgang mit Klienten großgeschrieben. Motivation und Engagement vorausgesetzt, wird einem sehr schnell Verantwortung übertragen, zudem erhält man unzählige Möglichkeiten sich in einem Team zu entwickeln und sich weiterzubilden.

Vanessa: Wenn man auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Tätigkeitsbereich ist, ist man bei Deloitte sicher an der richtigen Stelle. Deloitte bietet unterschiedliche Arbeitszeitmodelle sowie spannende Benefits und stets die Möglichkeit Neues zu lernen, sich fachlich weiterzubilden und persönlich weiterzuentwickeln. Denn neben den fachlichen Kompetenzen, die für das Accounting benötigt werden, sind auf jeden Fall soziale Skills wie Engagement, Motivation und Teamfähigkeit von Bedeutung.

Sandra Pfaffenlehner Foto
Sandra Pfaffenlehner
Foto Vanessa Merkinger
Vanessa Merkinger

Klingt auch spannend für Sie? Wir suchen Buchhalterinnen und Buchhalter sowie Bilanzbuchhalterinnen und Bilanzbuchhalter und jene, die es werden wollen!

>> Jetzt bewerben!

War der Artikel hilfreich?