Deloitte Österreich Karriereblog

Karriereblog

Produktentwicklung & Innovation

Karriere im Bereich Private Clients bei Deloitte

Ein Erfahrungsbericht von Christian Wilplinger

Herr Wilplinger, wie wichtig ist Innovation in der Steuerberatung?

Schon als junger Mitarbeiter sollte man offen sein und sich mit Kollegen im Haus und extern vernetzen. Vielleicht sind es ja genau die eigenen Studienkollegen, die in wenigen Jahren neue Trends entwickeln oder darauf Einfluss haben. Es geht also nicht darum, Dinge abzuarbeiten, sondern aktiv mitzudenken und Querverbindungen herzustellen. Dazu sollte man seine Fühler am Markt haben und gut vernetzt sein. Nur so kann man erkennen, wo die Reise hingeht. Wenn man über innovative Wege seine Klienten berät, hat man sehr schnell ein eigenes Geschäftsfeld und wächst dadurch in eine neue Rolle hinein. Dabei hat man immer die Unterstützung durch das gesamte Haus und bereits bestehende Vertriebskanäle. Der Rahmen für Innovation ist also vorhanden und das zeigt sich auch immer wieder in verschiedensten Produktentwicklungsformaten, bei denen neue und tolle Produkte hervorgebracht werden.

Wie war das bei Ihnen?

Ich hatte die Chance in einem Bereich einzusteigen, in dem es bereits eine tolle Grundbasis an entsprechenden Klienten gab. Darüber hinaus ist es mir - glaube ich - gut gelungen, das Thema Private Clients im Unternehmen zu institutionalisieren. Das bringt natürlich neue Klienten und ist für bestehende Klienten attraktiv, da man durch die Spezialisierung effizient agieren kann.

Ist der Tax Day einer dieser Innovationsformate?

Ja, wir haben alle zwei Jahre einen Tax Day. Beim Tax Day kommt die gesamte Function Tax zusammen und bespricht neue Trends und Themen. Schwerpunkt dieses Jahr war beispielweise das Thema Qualitätssicherung in der Beratung. Ein zweiter Schwerpunkt war das Thema Sales. Dabei ging es nicht um die fachliche Ebene sondern darum, wie man die Sprache des Klienten spricht. Darüber hinaus gab es einen Innovations-Workshop und hier hatte man die Chance, neue Themen und Produkte zu entwickeln. Einige dieser Themen werden aktuell für den Markt aufbereitet.

Wie erkenne ich, ob Private Clients der richtige Bereich der Steuerberatung für mich ist?

Für Studenten gibt es die Möglichkeit, berufsbegleitend zwischen 10 und 30 Stunden erste Praxiserfahrungen für den Berufseinstieg zu sammeln. Dazu gibt es zweimal im Jahr die Deloitte Tax Academy, für die hervorragende Studenten eingeladen sind, sich zu bewerben, um ein vier Monate langes Traineeprogramm zu absolvieren. Dabei darf man in einem Steuerteam mitarbeiten und bekommt zusätzlich ein hochwertiges Vortragsprogramm geboten. Die Praxis zeigt, dass der größte Teil der TeilnehmerInnen auch nach der Tax Academy bei uns bleibt. Das freut mich natürlich.

Was macht Ihnen am meisten Spaß?
Bei Private Clients ist man besonders nahe am Menschen. Man sitzt im Regelfall demjenigen gegenüber, um dessen Geld bzw. Steuern es am Ende des Tages auch geht. Das macht den Beratungsalltag intensiver. Es ist dadurch „menschlicher“ und das macht mir besonders viel Freude.

Christian Wilplinger ist seit 2004 bei Deloitte. Zeitgleich zu seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Graz und dem Doktorat an der WU Wien hat er sich bei Deloitte beworben und ist nun Partner in der Steuerberatung. 

Christian Wilplinger, Deloitte

Alle unsere aktuellen Jobangebote finden Sie im Deloitte Jobportal.

War der Artikel hilfreich?