Deloitte Österreich Karriereblog

Karriereblog

Warum wird man Wirtschafsprüfer?

7 gute Gründe, Wirtschaftsprüfer zu werden

Was macht die Wirtschaftsprüfung so spannend? Was sind die Beweggründe Wirtschaftsprüfer zu werden? Fragen, die wir hier und heute beantworten wollen. Rund 100 Interviews zu Job und Karriere unter anderem auch im Bereich der Wirtschaftsprüfung haben wir im vergangenen Jahr geführt und wollen Ihnen heute die Antwort auf die Frage: „Warum wird man Wirtschaftsprüfer?“ beantworten:

7 Gründe Wirtschaftsprüfer zu werden:

Vielzahl an Unternehmen und Themen

„Das Coole ist, dass ich immer wieder neue Aufgaben bekomme. Gerade wenn man von der Uni kommt ist es sehr wichtig, dass man möglichst viel sieht und da ist man sicher in der Wirtschaftsprüfung am richtigen Ort.“
„ Wir lernen eine große Zahl unterschiedlichster Unternehmen kennen.“

Abwechslungsreichtum

„Definitiv der abwechslungsreichste Tätigkeitsbereich und ein sich ständig wandelndes Arbeitsumfeld.“

Flexibilität in der Karriereentwicklung

„Man ist einem fixen Team zugeordnet, hat aber auch die Möglichkeit bei Projekten in anderen Teams und Bereichen mitzuarbeiten.“

Auf Augenhöhe mit dem Kunden

„Man betreutwirklich renommierte und bekannte Unternehmen und arbeitet mit ihnen auf Augenhöhe.“

Schärfung des Fokus

“Man lernt Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden, ist neugierig und beharrlich“.

Teamarbeit

„Mich freut am meisten die Arbeit mit den Menschen und meinem Team.“ „Der wichtigste Faktor ist sicher das Team.“

Lösungsorientierung

„Mir macht am meisten Spaß, dass ich in kurzer Zeit sehr viele Sachverhalte und Probleme verstehen und Lösungen oder Ergebnisse finden muss  – das macht es für mich sehr aufregend/spannend“

Sie wollen noch mehr über den Beruf des Wirtschaftsprüfers wissen? In unserem Karrierebereich zur Wirtschaftsprüfung finden Sie zahlreiche Interviews von Audit-Kollegen bei Deloitte.

Alle unsere aktuellen Jobangebote finden Sie im Deloitte Jobportal.

War der Artikel hilfreich?