Green nuts image

Lösungen

Optimierung

Optimierung beinhaltet Überwachung, Reporting und mehr

Unternehmensstrategien sind heute mehr denn je technologieabhängig. Während Unternehmensstrategien sich an den Wandel der Marktbedingungen angepasst haben, stellen viele Unternehmen fest, dass sich ihr Technologie-Portfolio nicht entsprechend mit verändert hat, um die strategische Ausrichtung optimal zu unterstützen.

Inhalt entdecken

  • Wir haben redundante Kunden-, Produkt- und Lieferantendaten
  • Das Sammeln zuverlässiger Management Informationen ist sehr zeitaufwändig
  • Unsere Kunden klagen, dass wir die Einzelheiten nicht richtig erfassen
  • Unser Geschäft läuft nur über die Tabellenkalkulation
  • Unsere Order-to-Cash und Procure-to-Pay Prozesse sind mit Verzögerungen, Fehlern und Überarbeitung verbunden
  • Unsere Managementberichte ergeben keinen Sinn
     

Kommen Ihnen diese Klagen bekannt vor? 

Das sind übliche Symptome schlechter Datenqualität. Das heutige Geschäft basiert markant auf Informatik, um die tagtäglichen betrieblichen Abläufe zu unterstützen und um intelligente Performanceauswertungen zu ermöglich. Die Technologie ist jedoch nur so gut, wie die Daten, die sie verarbeitet - 'Schlechte Dateneingabe führt zu schlechter Datenausgabe' ist - und bleibt - eine Binsenweisheit der Informationstechnologie.

Wenn im Call Center der Name eines Kunden falsch geschrieben oder die Adresse falsch aufgenommen wird, kann dieser simple Fehler im Weiteren zu teuren Problemen führen. Das kann damit anfangen, dass Post an die falsche Adresse geschickt wird und weiterhin dazu führen, dass nicht festgestellt wird, dass der Kunde ganz einfach deswegen ein Risiko für das Unternehmen bedeutet, weil das System keine Verbindung zu einem anderen Konto gezogen hat, bei dem der gleiche Kunde im Zahlungsrückstand ist.
 

Das Optimierungsangebot von Deloitte führt einen umfassend getesteten Ansatz zur Harmonisierung der Technologielösungen im Einklang mit der Unternehmensstrategie ein. Die Messung des return-on-investment (ROI) ist ein vielschichtiger Prozess. Ausgangspunkt ist die Festlegung eines gemeinsamen Satzes greifbarer Messpunkte bezüglich Datenqualität.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass positive ROI‘s durch das Aufzeigen und Beheben von Datenqualitätsproblemen erreicht werden. Wir gehen mit einem strukturierten Ansatz vor: Zunächst muss die Datenqualität verstanden und anschließend die Auswirkungen schlechter Datenqualität auf das Unternehmen ermittelt werden. Bei ernsten Auswirkungen sind Kontrollen, Parameter, Schulung und Führung erforderlich, um eine weitere Verschlechterung zu verhindern - möglicherweise ist auch eine gewisse Bereinigung bestehender Daten erforderlich. Bei der Quantifizierung des Problems ist unsere Bewertung der Datenqualität und --reife ist ein schnelles und effizientes Mittel.
 

Unser Beitrag