Tax Enabled ERP

Lösungen

Steuerspezifisches ERP

Indirekte Steuern

Da die Steuerbehörden unverändert anspruchsvollste Prüfverfahren und Vollzugspraktiken zur Identifizierung gesetzwidriger Tätigkeiten entwickeln, müssen Unternehmen neue Wege beschreiten, um Daten in zunehmend globalen Systemen effizienter zu verwalten und operative Umgestaltungsmöglichkeiten zu schaffen.

Inhalt entdecken

Steuerspezifisches ERP bietet Unterstützung beim Design und der Umsetzung, um Unternehmen dabei zu helfen, Anforderungen in Bezug auf indirekte Steuern in ihre ERP-Systeme zu integrieren, um mehr Kontrolle über Steuerdaten zu erhalten, sowie mit potenziellen Risiken umzugehen und die Effizienz von Geschäftsprozessen zu steigern.

Die Steuervorteile, die ERP-Systeme bei Geschäftsabläufen, der Steuerdatenverwaltung und der aufsichtsrechtlichen Compliance schaffen können, werden im Rahmen von Initiativen für eine umfangreiche Unternehmensumgestaltung häufig übersehen oder unterschätzt.

Steuerspezifisches ERP bietet Hilfestellung bei der Abstimmung der einzelnen "Steuerwegbereiter" (Menschen, Prozess, Technologie und Daten) aufeinander sowie Unterstützung:

  • beim Management sich wandelnder Geschäftsanforderungen an die Steuerfunktion, die bei deren Implementierung zu berücksichtigen sind
  • bei der Fokussierung auf die Automatisierung von Steuerberechnungen, Steuererklärungen und der Dokumentation, um manuelle Prozesse zu eliminieren und die Compliance auf Transaktionsebene zu verbessern
  • bei der Integration von Umsatzsteuer-/GST-Vorgaben sowie Anforderungen an den globalen Handel innerhalb von ERP-Lösungen (d.h. SAP, Oracle und JD Edwards)
  • bei der Integration von Steuer-Bolt-on-Lösungen beim ERP-System (d.h. Vertex, OneSource Indirect Tax (Sabrix), Taxware, SAP GTS, Oracle GTM und TrackonTrade)
  • bei Effizienzverbesserungen in Bezug auf die Datenvisibilität und die Erklärung indirekter Steuern

Laden Sie das Placemat Steuerspezifisches ERP herunter.