Posted: 29 Sep. 2021

Oft stehen Frauen nicht genug für ihre Ideen und Ziele ein. Dabei haben sie jedes Recht dazu.

Neben ihren Jobs als Senior Managerin und Business Analyst im Consulting-Team setzen sich Jil und Lara dafür ein, dass Frauen sich besser vernetzen und gegenseitig stärken. Welche Initiativen gibt es dafür bei Deloitte? Im Beitrag erfahrt ihr es.

Hallo, wir sind Jil und Lara. Wir engagieren uns für Female Empowerment und verschiedene Frauennetzwerke, egal ob bei Deloitte oder außerhalb.
Hier erzählen wir, wie wir uns kennengelernt haben und warum uns die Unterstützung unter Frauen so am Herzen liegt. 

Oft stehen Frauen nicht genug für ihre Ideen und Ziele ein. Dabei haben sie jedes Recht dazu.

Ihr beide seid im Februar 2021 bei Deloitte ins Consulting-Team eingestiegen. 
Du, Jil, als berufserfahrene Senior Managerin und du, Lara, frisch nach deiner Selbstständigkeit und Studienzeit jetzt als Business Analyst. Wie habt ihr euch kennengelernt und was hat euch trotz des Erfahrungsunterschieds zusammengeführt?
Jil: Ich bin Teil des Innovation-Consulting-Teams, in dem ich zusammen mit vielen anderen inspirierenden Kolleg:innen Innovationsthemen vorantreibe. Lara kam ganz kurz nach mir auch in das Team, um eine deutschlandweite Rebranding- und Kommunikationskampagne zu entwickeln.

Lara: Ich habe Jil das erste Mal bei einem internen Meeting kennengelernt und war direkt begeistert von ihrer Überzeugungskraft und ihrem Mut, neue Ansätze bei Deloitte zu etablieren. Nach dem Meeting haben wir direkt privaten Kontakt aufgebaut. Seitdem arbeiten wir nicht nur gemeinsam daran, Deloittes europaweiten Innovationsbereich weiterzuentwickeln, sondern tauschen uns auch regelmäßig rund um unsere persönliche Weiterentwicklung aus.

Seit diesem ersten Kontakt unterstützt ihr euch also gegenseitig. Wieso ist das Thema „Frauen unterstützen Frauen“, sowohl beim Up- als auch Downmentoring, für euch so wichtig?
Lara: Leider denken Frauen im Geschäftskontext oftmals eher konkurrierend, als gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Ich setze mich dafür ein, dass Frauen sich gegenseitig mehr unterstützen und bestehendes Wissen und neue Erkenntnisse austauschen.

Jil: Mir liegt das Thema besonders am Herzen, da ich jüngere Kollegen und Kolleginnen gerne darin unterstütze, sich persönlich, aber auch beruflich weiterzuentwickeln. Lara gibt mir einen unglaublich tollen Einblick in ihre Arbeitswelt und ihr Denken. Auch für mich ist unser regelmäßiger Austausch daher immer wieder bereichernd und erfrischend.

Auf welche Art und Weise setzt ihr euch innerhalb und außerhalb eures Berufsalltags bei Deloitte für das Thema „Female Empowerment“ ein?
Lara: Sowohl beruflich als auch privat umgeben mich viele starke, zielstrebige, intelligente und inspirierende Frauen. Ich gehe gerne in den direkten Austausch mit ihnen, höre ihnen zu, stärke und berate sie in ihrem Vorhaben. Ich bin der größte Fan meiner Kolleginnen und Freundinnen und das lasse ich sie auch spüren.

Jil: Ich bin schon seit einigen Jahren in verschiedenen Frauennetzwerken aktiv, wie zum Beispiel PANDA, oder auch in unserem internen Frauennetzwerk WIN. Ich promote sie auch sehr gerne. Das Thema sollte noch viel häufiger in den Vordergrund gestellt werden – und dafür bedarf es an guten Kommunikatorinnen.

Deloitte unterstützt die Förderung von Frauen mit unterschiedlichen Initiativen, wie z.B. dem Frauennetzwerk WIN (Women in Network). Was genau verbirgt sich dahinter?
Lara: WIN ist eine Initiative, die den Austausch zwischen Mitarbeiterinnen fördert und sie auf ihrem Karriereweg begleitet und unterstützt. Angeboten werden im Zuge dessen diverse (Role Model-) Events zur Erweiterung des persönlichen Netzwerks oder Workshops für die Weiterbildung bzw. Weiterentwicklung der Kolleginnen. Neben strategischen Partnerschaften mit etablierten Frauennetzwerken bieten außerdem regelmäßige Publikationen, Kommunikationen sowie Kund:innen-Events den Kolleginnen viel Inspiration und Vernetzungsmöglichkeiten.

Was sind eure Tipps an alle Frauen, egal ob innerhalb oder außerhalb von Deloitte, in Bezug auf Female Empowerment?
Jil: Ganz klar: Seid mutig und traut euch etwas zu! Oft stehen Frauen nicht genug für ihre Ideen und Ziele ein. Dabei haben sie jedes Recht dazu.
Lara: Da stimme ich absolut zu. Haltet zusammen und stärkt euch gegenseitig – dann lassen sich selbst hohe Ziele viel leichter erreichen.

Du möchtest mehr über das Thema Female Empowerment bei Deloitte erfahren? Dann besuche doch gerne unsere Karrierewebseite.

Werde auch du ein Female Leader bei Deloitte!

Mit nur einem Klick zu allen offenen Stellen bei uns.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.