Article

Prof. Dr. Martin Plendl

CEO Deloitte Deutschland

Professor Martin Plendl ist der Chief Executive Officer von Deloitte Deutschland. Er ist Mitglied der Global Executive, des weltweiten Führungsgremiums von Deloitte.

Seit 2010 steht Martin Plendl an der Spitze unseres Unternehmens. Als CEO gestaltet er die Transformation von Deloitte zum führenden Professional-Services-Unternehmen. Er treibt die Weiterentwicklung des multidisziplinären Geschäftsmodells und der strategischen Ausrichtung von Deloitte voran. Im Fokus stehen die Themen Kunden und Qualität, Innovation und Wachstum, Talentförderung sowie das unternehmerische Engagement zur Gestaltung des gesellschaftlichen Wandels.

Martin Plendl ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Seine berufliche Laufbahn bei Deloitte begann 1985. 1996 wurde er zum Partner bestellt. In seiner langjährigen Karriere betreut Martin Plendl federführend zahlreiche strategische Kunden von Deloitte.

Er widmet sich insbesondere den Themen Audit of the Future, Analytics, Cyber Security und Digital Transformation. An der Munich School of Management der Ludwig-Maximilians-Universität München ist er Honorarprofessor am Institute for Accounting, Auditing and Analytics.

  • Mehr über Deloitte
  • Wortbeiträge Prof. Dr. Martin Plendl

    Wortbeiträge Prof. Dr. Martin Plendl

    Folgen Sie den Links zu ausgewählten Wortbeiträgen von Prof. Dr. Martin Plendl.

    Digitale Tore schließen

    Im digitalen Zeitalter wächst die Bedrohung durch Cyber-Angriffe. Auch für den Standort Deutschland. Staatliche Einrichtungen und Unternehmen müssen dringend nachrüsten und in ein höheres Sicherheitsniveau investieren. 

    Digitale Prüfung

    Digitale Innovationen erneuern Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle von Grund auf. Auch das Audit erlebt einen tiefgreifenden Entwicklungsschub. Die Rolle des Wirtschaftsprüfers wandelt sich: Er ist Bilanzexperte, Analyst und Partner für strategische Fragen.

    Investitionen in die Zukunft

    Globalisierung, Digitalisierung, die demografische Entwicklung und zunehmender Protektionismus stellen Volkswirtschaften vor vielfältige Herausforderungen. Vorausschauendes Handeln und Mut sind gefordert, um den Wohlstand für kommende Generationen zu sichern. Chancen sind reichlich vorhanden.