Perspectives

Payments: Chancen für Innovation und Wachstum 

Unser globales Team unterstützt Payments Anbieter

Rund um die Welt hat sich das Payments Segment zu einem eigenständigen Subsektor in Financial Services entwickelt. Digitalisierung, Plattformökonomie, technologischer Fortschritt und nicht zuletzt Markteingriffe durch den Regulator haben eine ungeheure Dynamik entwickelt, die den Markt immer schneller verändert. Neue Optionen zur Zusammenarbeit, Innovation und Modernisierung können etablierten Anbietern dabei helfen, mit dem Wandel ihres Umfelds Schritt zu halten. Da Payment Lösungen nach wie vor große Chancen für Wachstum und Innovation bieten, wird die Wettbewerbssituation durch neue Spieler weiter verschärfen.

Das globale Payments-Team von Deloitte unterstützt Kunden aus dem gesamten Zahlungsverkehrsökosystem – kartenherausgebende Banken (Issuer), Händlerbanken (Acquirer), Kartennetzwerke und -verbände, Zahlungsdienstleister, Händler, Fintechs und Zahlungsplattformen, wie bspw. mobilen Bezahllösungen bis hin zu Echtzeitzahlungen für B2B, B2C und P2P.

Mit Experten aus den Funktionen Consulting, Risk Advisory, Legal, Tax und Wirtschaftsprüfung kann Deloitte Kunden umfassend unterstützen. Unsere Dienstleistungen konzentrieren sich auf:

  • Strategie & Innovation
  • Partnerschaftsmodelle
  • Consumer/ Retail Services
  • M&A Geschäft
  • Corporate- / Treasury-Management Services
  • Processing- und Netzwerk Services
  • Sicherheit, Datenschutz, Betrug und andere Risiken
  • Regulatory & Compliance
  • Payment Operations

Wenden Sie sich an uns, um die neuesten Trends bei der Modernisierung des Zahlungsverkehrs und deren Auswirkungen auf Ihr Unternehmen zu besprechen.

SWIFT Customer Security Program (CSP) – Neuerungen 2020

SWIFT hat im Juli 2019 umfassende Neuerungen an dem SWIFT Customer Security Programm vorgenommen, die ab dem Jahr 2020 von den Teilnehmern zu berücksichtigen sind. SWIFT zielt mit den Anpassungen auf eine weitere Erhöhung der Cyber-Resilienz bei den Teilnehmern sowie Verlässlichkeit der Implementierung des SWIFT Customer Security Controls Framework ab. Deloitte hat die wichtigsten Neuerungen und Herausforderungen bei der Umsetzung in einem Whitepaper zusammengefasst. Lesen Sie mehr.
 

The Future of Payments: Bargeld, Karte und Konto vor dem Exitus?

Einkaufende Kühlschränke, zahlende Autos, das Mobiltelefon als Geldbörse: Die Digitalisierung erobert den Zahlungsverkehr! Welche Rolle spielen Bargeld, Karte und Kontokorrentkonto noch in der Zukunft und wie verändert sich dadurch der Wettbewerb um die Gunst der Kunden? Lesen Sie mehr.

Aktuelle Herausforderungen im Zahlungsverkehr für Kreditinstitute

Der Zahlungsverkehr von Kreditinstituten unterliegt aktuell einer umfassenden Transformation, die sowohl kundenseitig, regulatorisch als auch technologisch getrieben ist. Instant Payments, PSD2 oder die Modernisierung von Marktinfrastrukturen führen zu einer veränderten Risikosituation, die durch die Kreditinstitute angemessen zu steuern ist. Lesen Sie mehr.

Deloitte @ Sibos 2019

Die Sibos 2019 findet vom 23. bis 26. September 2019 im ExCeL London statt. Unter dem diesjährigen Konferenzthema „thriving in a hyper-connected world“ diskutieren Experten die Herausforderungen und Chancen, die sich aus der Digitalisierung sowie der Verknüpfung von Daten im Zahlungsverkehr ergeben. Ein Expertenteam von Deloitte Risk Advisory wird für Sie vor Ort sein. Lesen Sie mehr.

Ladehemmung bei Instant Payments?

Gut ein Jahr nach der Einführung schneller SEPA-Zahlungen in Europa ist das blitzschnelle Überweisungsprodukt für den Euro, das den klassischen Bankzahlungsverkehr in die Zukunft katapultieren soll, auch in Deutschland auf breiter Front verfügbar – mit großem Potenzial. Lesen Sie mehr.
 

„Schreckgespenst PSD2“

Die EU-Richtlinie erzwingt den vereinfachten Zugang auf Kundendaten für Wettbewerber und kann dennoch ein Segen für etablierte Institute werden – als Schlüssel für den Einstieg ins Open Banking. Lesen Sie mehr.

Wirtschaftliche Auswirkungen von Echtzeit-Zahlungen: Ein gemeinsamer Bericht von Deloitte und Vocalink

Eine Vielzahl von Ländern hat Echtzeitzahlungen bereits implementiert und weitere Länder werden Echtzeitzahlungen in naher Zukunft adaptieren. Dieser Bericht hilft Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik, die potenziellen Auswirkungen sowie die wichtigsten Vorteile von Echtzeitzahlungen zu verstehen. Lesen Sie mehr.

Instant Payments – Der „Gamechanger“ im Zahlungsverkehr

Mit Instant Payments verfügt nun auch die EU seit November 2017 über einen Standard für Überweisungen, die innerhalb von nur 10 Sekunden unwiderruflich ihren Empfänger erreichen. Ersetzt Instant Payments das Bargeld? Wie werden etablierte Banken zu Gewinnern? Was bedeutet das neue Angebot für Nutzer, Anbieter und bestehende Zahlungsmethoden? Lesen Sie mehr.

 

Richtlinie über Zahlungsdienste (PSD2) – ein strategischer Wendepunkt

PSD2: eine EU-Regulierung unter vielen? Nein! Der Regulator betritt mit dieser Richtlinie Neuland: Erstmals ist die Forcierung des Wettbewerbs eine wesentliche Motivation für den Markteingriff. Lesen Sie mehr.

Mobile Payment: Konkurrenz oder Ergänzung zum Bargeld? Hören Sie rein in unseren Future Talk Podcast!

Werden wir in Zukunft nur noch mit dem Handy bezahlen? Worin liegen die Vorteile gegenüber dem Bargeld oder der Bezahlung mit einer Debit- oder Kreditkarte? Wie sieht es mit dem Datenschutz aus und droht dadurch der gläserne Bürger? Im heutigen Interview bekommt ihr Antworten auf die drängendsten Fragen zum Thema Mobile Payment, und zwar aus erster Hand von Anton Stadelmann, Deputy CEO und CFO des Fintech-Unternehmens TWINT. Er wird unter anderem erklären, mit welchen innovativen Anwendungen sich TWINT gegen Konkurrenten wie Google oder Apple behaupten kann, und weshalb sich seiner Meinung nach Mobile Payment langfristig durchsetzen wird. TWINT ist eine Schweizer Mobile Payment Firma, welche 2014 als Tochtergesellschaft der PostFinance gegründet wurde. Zwei Jahre später fusionierte TWINT mit dem Konkurrenten Paymit. Heute stehen die grössten Schweizer Banken sowie die Finanzinfrastruktur-Anbieterin SIX hinter dem Schweizer Fintech-Unternehmen. TWINT ermöglicht mit ihrer App peer-to-peer Überweisungen in Echtzeit, sowie Bezahlungen in Onlineshops, an Automaten oder an Zahlterminals. Anton Stadelmann ist seit Anfang 2018 Deputy CEO und CFO von TWINT. Zuvor war er in der Finanzindustrie tätig.