Article

Robotic Process Automation (RPA) im Compliance Bereich

Beispiele gewinnbringender Antworten auf regulatorische Anforderungen  

Der aktuelle Kosten-, Wettbewerbs- und Innovationsdruck in der Finanzdienstleistungsbranche ist enorm. Hierbei rücken nun vor allem die Potenziale im Middle- und Backoffice in den Vordergrund. Der Einsatz von Robotic Process Automation im Compliance-Bereich kann hierbei ein Enabler sein, um Effizienzen in Prozessen und zwischen IT-Anwendungen zu heben.

Wachsende und dynamische Anforderungen an die Compliance-Funktion belasten die Kostenstrukturen von Finanzdienstleistungsunternehmen und erhöhen die Notwendigkeit zur Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen.
Der Einsatz von RPA ermöglicht die Automatisierung betrieblicher Abläufe durch einen softwaregestützten Ansatz – auch und insbesondere an den Prozessschnittstellen verschiedener IT-Systeme, die früher nur manuell bedient werden konnten.
Der Point of View stellt den Nutzen des Einsatzes von RPA in ausgewählten Compliance-Funktionen in den Vordergrund. Neben einer kurzen Einführung in die Funktionsweise eines Roboters wird anhand von Beispielen dargestellt, welche Compliance-Funktionen der Einsatz von RPA positiv beeinflussen kann. Gleichzeitig wird ein erster Schritt in Richtung Digitalisierung und Automatisierung aufgezeigt.

RPA kann eine Vielzahl der Compliance-Aufgaben unterstützen. Denn die Erfüllung der Aufgaben erfordert Tätigkeiten, die sich mit RPA optimal verbinden lassen: Um die bestmögliche Effizienzsteigerung beim Einsatz von RPA zu erzielen, weisen RPA-relevante Zielprozesse folgende Eigenschaften auf, die den Compliance- Funktionen regelmäßig entsprechen:

  • Heterogene Systemlandschaft
  • Hochgradig manuell
  • Häufiges Entstehen von erhöhtem Arbeitsaufwand, der durch bestehende Ressourcen nicht zeitnah bearbeitet werden kann
  • Repetitive, regelbasierte Zwischenschritte
  • Geringes Ausnahmevolumen
  • Digitale Daten

In diesem Point of View wird insbesondere darauf eingegangen, dass durch die Automatisierung repetitiver Prozessschritte in Compliance-Aufgaben (bspw. KYC (Know-Your-Customer) und AFC (Anti-Financial-Crime) Alert-Handling oder Reporting) Mitarbeiter entlastet werden und für neue Aufgaben zur Verfügung stehen.

Finanzinstitute stehen in der Regel vor vielseitigen Herausforderungen bei der Implementierung von RPA. Seit einigen Jahren versuchen Unternehmen ihre Ablauforganisation mit einer Vielzahl an Maßnahmen zu optimieren, um dadurch nachhaltig Kosten zu senken. Oftmals stoßen diese Lösungsansätze jedoch an ihre Grenzen, da innerhalb der einzelnen Prozesse und Abläufe verschiedene Anwendungen und Funktionen miteinander agieren. Fehlende Schnittstellen
führen dazu, dass oftmals nur Teilautomatisierungen realisiert werden können. Viele Prozessschritte im Unternehmen müssen somit weiterhin manuell von Mitarbeitern ausgeführt werden. Die Einbindung von RPA in die IT-Architektur ist regelmäßig in kurzer Zeit ertragssteigernd umsetzbar. RPA-Projekte werden in wenigen Wochen bis Monaten realisiert und ermöglichen signifikante Effizienzsteigerungen. Damit leistet RPA einen nachhaltigen Beitrag zur Kostenreduktion, zur Integration einer fragmentierten Systemlandschaft sowie zur Risikominderung durch Vermeidung von Fehlern. Eine leistungsfähige IT-Organisation ist dabei für den für den Aufbau einer skalierbaren und sicheren Bot-Infrastruktur unerlässlich. Diese kann einen entscheidenden Beitrag für stabile Testsysteme, die Freigabe von Benutzerakzeptanztests sowie die Unterzeichnung von Go-Live- und Störungsmanagement auf Live-Systemen leisten. Erfahrungsgemäß kann die IT-Organisation RPA nicht konsequent unterstützen, da sie oft anderen und dringenderen Herausforderung gegenübersteht. Durch die frühzeitige Einbindung von Verantwortlichen in der IT-Organisation und den regelmäßigen Austausch mit Sponsoren kann jedoch oftmals schnell über einzeln durchgeführte Pilotprojekte der Mehrwert von RPA in der Compliance aufgezeigt und Unterstützung erlangt werden. Deloitte unterstützt fachlich, technisch und regulatorisch die erfolgreiche Implementierung von RPA in die IT- und Prozess-Infrastruktur.



Haben wir Ihr Interesse geweckt? Erkunden Sie das Deloitte Offering zu unserem Service "Banking Operations"Hier geht's zur Übersicht.

 

Ihre Ansprechpartner

Frank Thiele
fthiele@deloitte.de
+49 511 3023 3306

Jano Koslowski
jkoslowski@deloitte.de
+49 211 8772 3127

Alexander Endres
aendres@deloitte.de
+49 69 9713 7414

Tim Dreger
tdreger@deloitte.de
+49 211 8772 4177

 

 

Fanden Sie diese Information hilfreich?