Article

Spezialimmobilien

Lohnen sich Investments in innovative Nischenprodukte?

Die Immobilienwirtschaft muss sich angesichts der gestiegenen Investorennachfrage, des begrenzten Angebots an geeigneten Vermögenswerten und des Mangels an attraktiven Investitionen neu erfinden. Innovative Nischenprodukte wie Spezialimmobilien treffen daher auf ein hohes Interesse bei Investoren.

Mit unseren Beiträgen möchten wir Sie auf die Trends und Entwicklungen von Immobilieninvestitionen in Alternative Asset Klassen aufmerksam machen.

Industrial Real Estate Investments

Industrie- und Logistikimmobilien stellen ein alternatives Investment mit Wachstumspotential dar. Das Fehlen von attraktiven Alternativanlagen treibt den Renditevorteil von Spezialimmobilien wie Industrieimmobilien gegenüber etablierten Assetklassen wie Büro oder Hotel weiter voran. Institutionelle Investoren zeigen ein hohes Interesse in diesem Segment. Die Spitzenrenditen für Logistikimmobilien befinden bei rund 4,00 %. Im Bereich Light Industrie und Produktion wird eine Spitzenrendite von 5,00% erreicht.

Micro-living Investments

Die weitere Entwicklung von Micro-living als Assetklasse hängt stark mit der Frage zusammen, „wie werden wir in der Zukunft leben und arbeiten?“ Es steht jedoch fest, dass Micro-living Konzepte Herausforderungen wie Urbanisierung und Flächenmangel in Großstädten lösen können.

Wachsendes Investoreninteresse, steigende Bautätigkeit und der Boom international tätiger Anbieter sprechen für die Attraktivität dieser Assetklasse von Spezialimmobilien. Dies resultierte in den vergangenen Jahren in einem deutlich höheren Transaktionsvolumen bei gleichzeitig zunehmend niedrigeren Renditen.

Healthcare Real Estate Investments

Immobilien im Gesundheits- und Pflegebereich stellen ein alternatives Investment mit Wachstumspotential dar. Das Fehlen von attraktiven Alternativanlagen treibt den Renditevorteil im Gesundheitswesen gegenüber etablierten Assetklassen weiter voran. Institutionelle Investoren zeigen ein hohes Interesse an diesem Spezialimmobilien-Segment. 


Die gestiegene Nachfrage nach modernen Pflegeplätzen sorgt für eine hohe Auslastung der bestehenden Einrichtungen und damit für stabile Cashflows.

Der Bedarf an Immobilien im Gesundheitsbereich und neuen Konzepten wird unter anderem durch den Demografischen Wandel angetrieben. Durch die Verschiebung der Altersstruktur in der Bevölkerung aufgrund der gestiegenen Lebenserwartung wird die Zahl der Pflegebedürftigen bis 2030 um ca. 30% und bis 2060 um ca. 70% steigen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Erkunden Sie das Deloitte Offering zu unserem Service "Real Estate Transformation, Location Strategy & Real Estate Industry Consulting"Hier geht's zur Übersicht.