Blockchain Zertifizierungsbranche |Innovation | Deloitte Deutschland

Article

Blockchain in der Zertifizierungsbranche

Deloitte und DNV GL liefern erste Blockchain-Lösung für die Zertifizierungsbranche

DNV GL hat alle 90 000 Zertifikate des Unternehmens in eine private Blockchain übertragen und ist damit der erste Player aus der Zertifizierungsbrache, der auf die innovative Technologie setzt. Jedes Zertifikat ist digital gekennzeichnet, rückverfolgbar und in einer privaten Blockchain gespeichert. Die Technologie blockiert gefälschte Zertifikate, sodass Unternehmen ihre Zertifizierung transparent und sicher kommunizieren können.

"Seit 150 Jahren ist es unser Geschäft bei DNV GL, Vertrauen aufzubauen. Im Zeitalter der digitalen Transformation besteht jedoch ein erhöhter Bedarf an Transparenz im volatilen Geschäftsumfeld", so Luca Crisciotti, CEO von DNV GL - Business Assurance.

DNV GL hat in Zusammenarbeit mit dem Deloitte EMEA Blockchain Lab die erste Live-Blockchain-Lösung in der Zertifizierungsbranche eingeführt.

"Dies ist eine der ersten Blockchain-Anwendungen außerhalb der Finanzbranche und zeigt die unbegrenzten Möglichkeiten dieser Technologie. Bald werden Konzepte, Prototypen und Investitionen in jeder größeren Branche entstehen", sagt Martin Bryn, Partner bei Deloitte.

"Das globale Blockchain-Team von Deloitte und das EMEA Blockchain Lab sind begeistert und stolz darauf, Teil dieses bahnbrechenden Projekts mit DNV GL zu sein. Dies ist ein hervorragendes Beispiel für die Blockchain-Technologie, welche in die Produktionsphase der Technologie geht und DNV GL und Deloitte sind dabei an der Spitze dieser digitalen Transformationreise", sagt Lory Kehoe, EMEA Blockchain Lab Lead bei Deloitte.

Als Business-Assurance-Anbieter arbeitet DNV GL in einer Vielzahl von Branchen, um die Prozesse, Produkte, Einrichtungen und Lieferketten von Unternehmen nach nationalen und internationalen Standards zu zertifizieren. Wenn ein Zertifikat ausgestellt wird, werden die Daten digitalisiert, an die Blockchain gesendet und jedem Zertifikat wird eine digitale Identität zugewiesen. Alle Zertifikate sind eindeutig gekennzeichnet und rückverfolgbar, und das Original wird in einem Netzwerk von Computern statt auf einer zentralen Datenbank gespeichert. Dies ermöglicht es, Fälschungen aufzudecken, denn durch einfaches Scannens eines QR-Codes ist es jedem möglich, über die Blockchain zu prüfen, ob ein bestimmtes Unternehmen zertifiziert ist.

"Unsere Zertifikate in die Blockchain zu stellen, ist der erste Schritt zum Aufbau eines neuen Digital-Assurance-Konzepts. Unser Ziel ist es, Blockchain und andere disruptive Technologien zu nutzen, um neue Services anzubieten und weiterhin Wert für unsere Kunden zu schaffen", sagt Renato Grottola, Director Global Digital Transformation bei DNV GL - Business Assurance.

Fanden Sie diese Information hilfreich?