Insights

Umsetzung der Corporate Social Responsibility-EU-Richtlinie in deutsches Recht

Wissen Sie, was Ihr Unternehmen beachten muss?

Durch das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz fallen bestimmte große Unternehmen und Konzerne ab sofort unter die neuen Berichterstattungspflichten zu nichtfinanziellen Themen. Es ergeben sich vielfältige Fragestellungen.

Die Richtlinie betrifft kapitalmarktorientierte Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern im Jahresdurchschnitt, sowie grundsätzlich Genossenschaften, Kreditinstitute, Finanzdienstleister und Versicherungsunternehmen. Für sie haben wir einen CSR-Leitfaden erarbeitet.

Unsere Broschüre gibt Ihnen Antworten auf wichtige Fragen wie zum Beispiel:

  • Für welche Unternehmen ist die Umsetzung der Anforderungen verpflichtend?
  • Welche Formen der nichtfinanziellen Berichterstattung sind möglich?
  • Was sind die Inhalte einer nichtfinanziellen Berichterstattung?
  • Wie umfassend sollte die nichtfinanzielle Berichterstattung ausfallen?
  • Gibt es Möglichkeiten zur Befreiung von der nichtfinanziellen Berichterstattung?
  • Welche Fristen sind einzuhalten?
  • Was ist in Bezug auf das Diversitäts-Statement zu beachten?

Kür statt Pflicht. Ein Mehrwert für viele Unternehmen.

Neben der Steigerung von Transparenz und Reputation kann die Nachhaltigkeitsberichterstattung auch zur Positionierung im Wettbewerb genutzt werden. So kann eine nichtfinanzielle Berichterstattung zur Attraktivität der entsprechenden Unternehmen als Arbeitgeber oder als Geschäftspartner beitragen. Folglich ist auch eine freiwillige oder eine über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehende CSR- Berichterstattung in Betracht zu ziehen.

Die CSR-Richtlinie auf einen Blick

Die CSR-Richtlinie ist für Ihr Unternehmen relevant? Lassen Sie uns die Herausforderung gemeinsam meistern. 

Vinzenz Fundel und Viola Moeller stehen Ihnen für Ihre Anfrage jederzeit gerne zur Verfügung.