Article

Auswirkungen von KI auf das Risiko und Compliance in der Versicherungsbranche

Risikobasierte Betriebsmodelle für die Transformation

Künstliche Intelligenz (KI) könnte in den nächsten 10 Jahren einer der größten Game Changer für die Versicherungsbranche sein und stellt zweifellos einen Paradigmenwechsel dar. Mit welchen Strategien können Unternehmen den Wandel gestalten?

KI bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten: schnellere und effizientere Schadenmanagement- und Antragsverfahren, bessere zukünftige Gesundheitsberatungsdienste und eine Vielzahl von On-Demand-Versicherungsdiensten. Dies steigert die Erwartungen von Kunden und Stakeholdern und erzeugt Innovationsdruck. Gleichzeitig ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Versicherungssektor stark reguliert ist. Dies führt zu Spannungen zwischen dem ständigen Streben nach Innovation und Verbesserung und potenziellen regulatorischen Fallstricken, ganz zu schweigen von potenziellen Risiko- und Compliance-Problemen. Da KI-Konzepte und -Ansätze mehr und mehr zu Normalität werden, erfordert dies eine sorgfältige Prüfung durch alle Beteiligten.

 

Lesen Sie hier den kompletten Artikel und erfahren Sie mehr.

Einhaltung der regulatorischen Anforderungen

Deloitte unterstützte kürzlich eine Studie des Weltwirtschaftsforums (WEF) zum Versicherungssektor, die sich auf Preisgestaltung, Kosten und Schadensfälle, Umsatz und Kundenerlebnis sowie aktuelle und zukünftige Ansätze und Möglichkeiten in der Branche konzentrierte. Als Reaktion auf diese schnellen, datengesteuerten technologischen Entwicklungen müssen Behörden und Versicherer jetzt und in Zukunft regulatorische Richtlinien und langfristige Standards erarbeiten. Die KI-Ansätze und -Strategien der Versicherer werden zweifellos zu immensen Herausforderungen bei der Bewältigung des rasanten Transformationstempos und der Einhaltung der regulatorischen Anforderungen führen. GDPR und IDD in Europa sowie ähnliche rechtliche Verpflichtungen in Bezug auf Datenverantwortung, Rückverfolgbarkeit und Historisierung, die von der US National Association of Insurance Commissioners (NAIC) festgelegt wurden, könnten potenzielle Fallstricke sein. Daten sind sowohl Segen als auch Fluch - was also sollten Versicherer tun? Sollten sie versuchen, das Risiko zu minimieren, indem sie warten, bis die Vorschriften transparenter sind, oder sollten sie sich als Innovationspioniere positionieren? Alternativ sollten sie versuchen, ein Gleichgewicht zwischen Risiken und Chancen herzustellen, indem sie ein risikobasiertes Zielbetriebsmodell festlegen, bevor sie mit der Transformation beginnen?

 

Den vollständigen Artikel gibt es hier auch zum downloaden.

Download

Fazit

KI ist eine digitale Schlüsseltechnologie, die die Kernfunktionen von Versicherungen und Unternehmen transformieren und zu massiven Veränderungen im Markt führen wird. Die skizzierten Anforderungen in den Transformationsbereichen zeigen, dass Daten das Hauptthema und die Herausforderung im Hinblick auf Innovationen sind. Daten sind sowohl Segen als auch Fluch, und die Versicherer sind verpflichtet, eine angemessene Aufbereitung der nützlichen Daten sowie die Handhabung der regulatorischen Konformität in Bezug auf operative, Reputations-, strategische und regulatorische Risiken durchzuführen. Ein ausgewogener Umgang mit Chancen und Risiken über risikobasierte Betriebsmodelle ist deshalb essentiell.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel und erfahren Sie mehr zu den Auswirkungen von bestehenden regulatorischen Anforderungen und Compliance-Risiken für den Einsatz von KI in der Versicherungsbranche