COSMIC-Projekt BMW Fahrzeug-Fakturierung

Article

Integrierte System­lösung für durch­gängigen Fahrzeug-Fakturierungs­prozess bei BMW

Ziel des Projekts COSMIC („Central Solution for Stock Management, Invoicing and Cost of Retail Handling for New and Used Vehicles”) ist die Definition, Implementierung und Produktivsetzung eines durchgängigen, integrierten Gesamtsystems für die Fakturierung von Fahrzeugen sowie die Abrechnung und Fakturierung von fahrzeugbezogenen Cost of Retail-Maßnahmen an alle nachgelagerten Vertriebsstufen der BMW AG. Für die IT-Konzept-Erstellung und die anschließende Implementierung wurde Deloitte beauftragt. Die Prozesse werden auf einem SAP S4/HANA System umgesetzt. Deloitte ist somit einer der ersten Dienstleister, welcher die neue, innovative SAP-Technologie sowohl im Logistik- als auch im Finanzbereich anwendet.

COSMIC-Projekt zur Fahrzeug-Fakturierung bei BMW

Im März 2016 entschied sich die BMW AG ihre bestehenden Systeme für Fakturierung und Bestandsführung durch eine Lösung mit neuester Technik und höherem Datenvolumen abzulösen. Zusammen mit Deloitte arbeitet BMW hierzu am Projekt COSMIC („Central Solution for Stock Management, Invoicing and Cost of Retail Handling for New and Used Vehicles”).

In dieser Kooperation wird ein durchgängiges und performantes System für die Bestandsführung und Fakturierung entwickelt und eingeführt, um die damit verbundenen Folgeprozesse mit den Informationen des Reportings, der Buchung, der Schnittstellenversorgung, der Steuerableitung und der Zollprozesse sicherzustellen.

Ziel der Zusammenarbeit ist die Definition, Implementierung und Produktivsetzung für die Fakturierung von Fahrzeugen, wie die Abrechnung und Fakturierung von fahrzeugbezogenen Cost of Retail-Maßnahmen inklusive Gutschriften für alle relevanten Geschäftsfälle der BMW AG in einem durchgängigen SAP S/4HANA®-System.

COSMIC verbindet verschiedene Teilbereiche mit eigenen Lösungen zu einem vollständigen SAP S/4HANA-System. Dadurch ist COSMIC eines der ersten Projekte, das die innovative SAP-Technologie im Bereich Logistik und Finance anwendet.

Bis 2019 sollen das Projekt nach insgesamt drei Release- Go-lives abgeschlossen sein und das neue System an die BMW AG übergeben werden. Mit dieser Technologie werden die neuen Systeme der BMW AG nicht nur schneller, benutzerfreundlicher und intuitiver sondern dank SAP Fiori auch einfacher zugänglich und übersichtlicher.

Verwandte Themen