paper boats

Artikel

Leitfaden zur Mehrwertsteuer-Rückerstattung 2017

Für Unternehmen mit Geschäftstätigkeit in Ländern, in denen sie nicht umsatzsteuerpflichtig sind, können lokal erhebliche Mehrwertsteuerbeträge auf Ausgaben entstehen. Im Leitfaden zur Mehrwertsteuer-Rückerstattung sind die Vorschriften und Verfahren zur Rückforderung der Mehrwertsteuer in 31 Ländern zusammengefasst.

Inhalt entdecken

Unternehmen mit Geschäftstätigkeit in Ländern, in denen sie nicht eingetragen oder für Mehrwertsteuerzwecke registriert sind, können erhebliche Mehrwertsteuerbeträge auf die in diesen Ländern gezahlten Auslagen entstehen. Zu den häufigsten Auslagen, für die Unternehmen welche Mehrwertsteuerzahlungen entrichten müssen, zählen Reisekosten, der lokale Erwerb von Gütern und Dienstleistungen sowie der grenzüberschreitende Warenverkehr, bei dem Einfuhrmehrwertsteuer anfällt.

Dabei können für internationale Unternehmen Steuerabgaben in tausendfacher Höhe entstehen. Grundsätzlich können die Unternehmen die gezahlte Mehrwertsteuer teilweise oder vollständig zurückerstatten und damit ihre Gesamtkosten der Geschäftstätigkeit senken.

Der Leitfaden von Deloitte zur Mehrwertsteuer-Rückerstattung bietet wertvolle Einblicke in die dafür geltenden Regelungen und beschreibt die vorgeschriebenen Verfahren in 31 Ländern. Die Experten für indirekte Steuern von Deloitte können Ihnen auch bewährte Werkzeuge und Methoden für die Geltendmachung von Ansprüchen aufzeigen.

European VAT Refund Guide 2017
Fanden Sie diese Seite hilfreich?