Insights

Treasury and Risk Management Survey 2016

Was bewegt Treasury- und Finanzabteilungen?

Der neue Treasury & Risk Management Survey 2016 eröffnet einen Einblick in aktuelle Themen und Trends, mit denen sich führende Treasury- und Finanzverantwortliche heute auseinander setzen. Im Rahmen der diesjährigen Umfrage stellte das Deloitte Global Treasury Advisory Services Team sowohl wiederkehrende Fragen zur Trendanalyse als auch Fragen zu aktuellen Themen, wie bspw. Brexit, FinTechs und Echtzeitzahlungen.

Inhalte des Survey

Im Rahmen des Deloitte Treasury & Risk Management Surveys werden einmal jährlich die Treasury- und Finanzverantwortlichen ausgewählter Unternehmen im deutschsprachigen Raum befragt.

Innerhalb des diesjährigen Survey wurden die nachfolgenden Themenbereiche adressiert:

  • Risk Exposure & Hedging
  • Finance & Investments
  • Liquidity Forecast & Planning
  • Payments & Cash Management
  • Regulatory
  • Reporting & Analytics

Highlights der aktuellen Umfrage

  • Das Kontrahentenrisiko rückt immer stärker in den Fokus der Unternehmen. Mehr als zwei Drittel der Teilnehmer haben im vergangenen Jahr eine Erhöhung des Kontrahentenrisikos wahrgenommen. Auch das FX-Risiko tritt bei der Mehrzahl der Unternehmen weiterhin verstärkt in den Fokus.
  • Das Ergebnis des Brexit-Referendums löst erwartungsgemäß bei mehr als der Hälfte der Unternehmen Handlungsbedarf insbesondere in den Bereichen Risikomanagement und Cash- und Liquiditätsmanagement aus.
  • Immer noch erstaunlich ist, dass nur ein Viertel der Treasurer und Finanzverantwortlichen ihre Liquiditätsplanung als effizient und effektiv einschätzen. Als häufigste Gründe hierfür wurden eine mangelnde Systemunterstützung, eine inkonsistente Datenbasis und die ungenaue Planbarkeit genannt.
  • 97% der Unternehmen erwarten, dass der SEPA Instant Credit Transfer zukünftig die Abwicklung des eigenen Zahlungsverkehrs verändern wird, was Auswirkungen auf weitere Treasury-Prozesse wie die Liquiditätsplanung und das Cash Management haben wird. 
  • EMIR bleibt, gefolgt von MiFID II und IFRS 9, vorerst das bedeutendste regulatorische Thema für die Treasuryabteilungen. Der Einfluss von MAD II/MAR oder BEPS ist für die meisten Teilnehmer der Befragung noch nicht abschätzbar. 
  • Die Digitalisierung und Technologisierung nimmt auch in den Treasuryabteilungen ständig weiter zu. Es überrascht daher nicht, dass 81% der Unternehmen zumindest mittelfristig in Ihre Treasury-Systemlandschaft investieren wollen, wobei die Investition in ein integriertes Treasury Management System klar im Fokus steht.

 

Wenn Sie ausgewählte Themenbereiche des Surveys im Detail diskutieren möchten oder an einem Benchmarking Ihrer Treasuryfunktion im Kontext der Surveyergebnisse interessiert sind, stehen wir Ihnen jederzeit gerne als Gesprächspartner zur Verfügung.