Working Capital Optimierung 4.0 Supply Chain

Solutions

Working Capital Optimierung 4.0 

Kapitalbindung nachhaltig verringern

Unser Working Capital 4.0 Ansatz schafft mit Hilfe innovativer Methoden Transparenz über die wesentlichen Treiber des Working Capital, quantitative Potenziale werden zügig und zielgerichtet identifiziert, nachhaltig wirksame Ergebnisse sichergestellt.

Unser Ziel, Ihr Nutzen: Nachhaltig geringere Kapitalbindung, verbesserte Kosten- und Wettbewerbsposition.

 

Working Capital

Zur Studie

Interne Finanzierungskraft nutzen

Die interne Finanzierungskraft eines Unternehmens hat eine herausragende Bedeutung. Das gilt auch vor dem Hintergrund eines, für deutsche Unternehmen noch günstigen, Zinsumfelds und somit vorteilhaften Refinanzierungsbedingungen.

Vor dem Hintergrund der Bedeutung des Working Capital als internes Finanzierungsinstrument entwickeln wir bei Deloitte unsere Methoden und Kompetenzen in diesem Bereich kontinuierlich weiter.

Wir beherrschen die gesamte Klaviatur der Working Capital Optimierung, von der zeitkritischen Cash-Generierung über die klassische Bestandsoptimierung bis hin zur Working Capital orientierten Neugestaltung relevanter Kernprozesse unter Einbindung innovativer Methoden, wie z.B. Big Data- und Process Analytics.

Restructuring Services

Zur Übersicht

Working Capital Optimierung: Unser Ansatz

Working Capital 4.0 ist ein prozessorientierter Optimierungsansatz. Hierbei stehen die End-to-End Prozesse:

  • Purchase-to-Pay
  • Forecast-to-Fulfill
  • Order-to-Cash ggf.
  • Lead-to-Order

sowie die Entwicklung und Implementierung eines übergreifenden, Dashboard gestützten, Working Capital Steuerungsrahmens im Mittelpunkt unserer Arbeit. Ein innovatives Element unseres Vorgehens ist der Einsatz von Big Data-/ Process-Analytics als Instrument zur detaillierten Prozessanalyse und Potenzialidentifikation.

Warum Working Capital 4.0?

Je nach Ausgangssituation und im Kontext mit den relevanten End-to-End Prozessen betrachten wir die klassischen Working Capital Kennzahlen (DPO, DIO, DSO) ganzheitlich oder einzeln. Dabei gehen wir, falls erforderlich, bis auf Belegebene.

Somit können wir Schwachstellen in den betrieblichen Prozessen im Detail verstehen und die belastbare Grundlage für eine fokussierte Optimierung schaffen. Hierbei nutzen wir unter anderem innovative Big Data- / Process Analytics Methoden.

Mit Hilfe dieser detaillierten Betrachtung schaffen wir schnell Transparenz über die entscheidenden Treiber des Working Capital sowie die entsprechenden Potenziale.

Dabei identifizieren wir nicht nur konkrete Maßnahmen für eine nachhaltige Optimierung des Working Capital sondern auch mögliche GuV-Effekte. Z.B. mögliche Umsatzsteigerungen durch eine gezielte Erhöhung der Warenverfügbarkeit / des Servicelevels oder Kosteneffekte z.B. durch Identifikation von Automatisierungsmöglichkeiten.

Vorteile Working Capital 4.0

  • Unsere zielgerichteten Detailanalysen liefern schnelle Erkenntnisse und ermöglichen einen agilen Projektansatz.
  • Die faktenbasierte Transparenz durch Verwendung sehr detaillierter Realdaten (ggfs. bis auf Belegebene) aus dem ERP-System führt unmittelbar zu den Ursachen eines überhöhten Working Capital Niveaus.
  • Der Einsatz von Big Data-/ Process Analytics führt, über Abteilungsgrenzen hinweg, zu einer hohen Transparenz möglicher Optimierungsfelder. Verbesserungsmaßnahmen können unmittelbar mit den entsprechenden Verantwortungsbereichen konzipiert und umgesetzt werden.  
  • Verbesserungspotentiale werden innerhalb des definierten Fokusbereiches, entlang der gesamten Wertschöpfungskette oder auch innerhalb der relevanten End-to-End Prozesse detailliert quantifiziert/ mit Härtegraden gewichtet und mit Maßnahmen, Meilensteinen sowie Verantwortlichkeiten hinterlegt.

Ergebnisse Working Capital 4.0

  • Eine kurzfristige Optimierung des Working Capital sowie ein schneller Return on Consulting durch die Realisierung von Quick-wins
  • Eine nachhaltige Optimierung der relevanten Kernprozesse/ Fokusbereiche mit dem höchsten Working Capital Impact. Somit Gewährleistung einer nachhaltigen Working Capital Optimierung
  • Beseitigung kapitalbindender Fehlentwicklungen zum Beispiel im Bereich der Forecastverfahren, der Produkt-/ Kunden-/ Servicelevel-Segmentierung sowie im gesamten Sales & Operations Planning Prozess
  • Die Institutionalisierung eines effizienten Working Capital Managements durch Einführung eines im Tagesgeschäft nutzbaren und verbindlichen Working Capital Steuerungsrahmens inkl. empfängerorientierter Dashboards.
  • Die Einführung einer Working Capital „sensiblen“ Unternehmenskultur.

Warum Deloitte?

  • Wir verfügen über zahlreiche Referenzen, die unsere nachhaltigen Projekterfolge belegen. Diese erstrecken sich über eine Vielzahl von Branchen sowie verschiedene Unternehmensgrößen.
  • Wir setzen erfahrene Berater ein, die über eine ausgewiesene Branchen-, Funktions-, und Situationsexpertise verfügen. Im Bedarfsfall können wir auf ein belastbares, globales Netzwerk zurückgreifen.
  • Wir setzen auf eine pragmatische/ umsetzungs- und wertorientierte Arbeitsweise, die die interne Organisation sowie das laufende Tagesgeschäft unserer Kunden in möglichst geringem Umfang belastet.
  • Unser Arbeitsstil in den Projekten ist integrativ und teamorientiert.
  • Wir übernehmen unternehmerische Verantwortung durch optionale, erfolgsabhängige Honorarmodelle.

Ihr Ansprechpartner

Andreas Warner

Andreas Warner

Leiter Restructuring Services

Andreas Warner leitet den Bereich Restructuring Services in Deutschland und den Bereich Value Creation Services in EMEA. Er verfügt über langjährige Restrukturierungserfahrung und ist Spezialist für o... Mehr

Daniel Montanus

Daniel Montanus

Director Restructuring Services

Daniel Montanus arbeitet als Director im Bereich Restrukturierung in Frankfurt. Sein Schwerpunkt liegt in der ganzheitlichen Erstellung und anschließenden Umsetzung von Restrukturierungskonzepten sowi... Mehr

Andreas Maquet

Andreas Maquet

Director Restructuring Services

Andreas Maquet ist Director im Bereich Financial Advisory / Restructuring Services und seit 2016 bei Deloitte tätig. Er ist auf die Beratung von Handelsunternehmen sowie der Konsumgüterindustrie fokus... Mehr