pmi | post merger integration | zusammenführung unternehmen

Article

Ein durchgängiger Post-Merger Integration Prozess als Erfolgsfaktor

Die Zahl der globalen Transaktionen hat im Jahr 2016 erneut einen Höhepunkt erreicht. Unsere Erfahrung zeigt: Ein frühzeitiges und durchgehendes Management der Post-Merger Integration ist ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg der Transaktion.

Mit der Fusion oder Übernahme eines Unternehmens verbinden Manager hohe Erwartungen. Unsere aktuelle Studie zeigt, dass ein Großteil dieser Akquisitionen die Erwartungen aus vielfältigen Gründen nicht erfüllt. Unsere Erfahrung in der Praxis: Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg ist ein frühzeitiges und durchgehendes Management der Post-Merger Integration (PMI).

 

Ein durchgängiger PMI Prozess als Erfolgsfaktor

Der operative PMI Prozess startet meist zwischen Signing und Closing. ABER: Erfolgreiche Integration beginnt bereits mit der Definition der Deal-Strategie. Wichtig ist, bereits in der Due Diligence die Fokusbereiche aus der Integrationsstrategie zu hinterfragen. Zudem müssen neue Erkenntnisse zeitnah und vollständig in den PMI Prozess eingehen.

Der Grundstein für die Generierung von nachhaltigen Werten wird bereits in der frühen Phase der Integration gelegt. Die Praxis zeigt jedoch: Viele Unternehmen starten den Integrationsprozess heutzutage immer noch sehr spät. Damit verschenken sie zwei wichtige Chancen:

  • Konzentration auf die relevanten Werttreiber
  • Minimierung der Komplexität der Integration durch frühzeitige Planung

Eine unzureichende Definition der Integrationsstrategie und -planung kann in der Durchführung, insbesondere nach dem Closing (Tag 1), nur schwer aufgeholt werden. Es tritt eine unnötige Komplexität im Integrationsprozess auf, die sich oft in akuten Teilproblemen äußert.

 

Unterschätzte Faktoren: Dauer und Aufwand

Viele Unternehmen unterschätzen Dauer und Aufwand einer Integration. Insbesondere bei parallel laufenden Projekten kommt es häufig zu einer Überlastung der Organisation. Ungeplante Ereignisse summieren sich dann zu einem erhöhten Störungsrisiko für den Betrieb.

  • Ein durchgängiger und strukturierter PMI-Prozess sichert
  • die Ausschöpfung der identifizierten Werttreiber,
  • die Reduzierung der Komplexität sowie
  • das Einhalten der geplanten Zeit und Synergieeffekte.

Viele Unternehmen haben geeignete Methoden und Werkzeuge für die Umsetzung der Integration entwickelt. Ein standardisierter Integrationsprozess existiert allerdings nicht.

 

Der Weg zurück in den Alltag

Die Schnelllebigkeit der Produkte, Märkte und Technologien erfordert von Unternehmen, den Zustand des normalen Geschäftsbetriebes schnellstmöglich wieder herzustellen. Zunächst gilt es, eine positive Erfolgsgeschichte der Integration im Unternehmen zu verankern, den Erfolg zu feiern und die Beteiligten wieder für neue Aufgaben und Projekte freizugeben. Offene Integrationsaufgaben müssen strukturiert in das Tagesgeschäft und in laufende Geschäftsprozesse überführt werden.

Nur so sind ist die Organisation in der Lage schnell zu reagieren, wenn weiteres anorganisches Wachstum erforderlich ist. Dadurch kommt der Fähigkeit einer effizienten und konsequenten PMI in der Praxis ein immer höherer Stellenwert zu.

Um nachhaltige Werte im PMI Prozess zu generieren, sind fünf Maßnahmen von besonderer Bedeutung:

  • Betrachten Sie die Werttreiber und Integrationshypothesen bereits bei der Identifikation und Auswahl nach einem geeigneten Übernahmeobjekt
  • Stellen Sie sicher, dass Integrationsherausforderungen und -anforderungen im Due Diligence Prozess berücksichtigt werden
  • Verfolgen Sie ein durchgehendes PMI Management von der Strategie über die Planungs- und Exekutionsphase bis hin zur Übergabe ins Tagesgeschäft
  • Entwickeln Sie eine strukturierte Integrationsplanung zur Sicherstellung von Tag 1 und der Realisierung der Synergieeffekte
  • Verfolgen Sie die Umsetzung der PMI-Themen bis zur Fertigstellung

 

Unseren vollständigen Artikel „M&A Strategie Prozess als Erfolgsfaktor für die Post-Merger Integration“ lesen sie in der Ausgabe 10/2017 der M&A REVIEW. Die vollständige Ausgabe können Sie hier erwerben

 

Fanden Sie diese Information hilfreich?