Article

CFO Survey Frühjahr 2018 - Real Estate & Construction Unternehmen sind Digital Pioneers

Insights zur Lage der Bau- und Immobilienbranche in Deutschland

Mai 2018

Investitionsziel: Deutschland

Der Deloitte CFO Survey reflektiert die Einschätzungen und Erwartungen von CFOs deutscher Unternehmen zu makroökonomischen, unternehmensstrategischen und finanzwirtschaftlichen Themen. Der Survey wird in einem halbjährlichen Turnus durchgeführt und hat zum Ziel, Trends und Trendbrüche zu identifizieren.

In der Branchenanalyse des CFO Survey analysieren wir zudem die individuellen Perspektiven einzelner Branchen, welche in ausreichender Zahl an der Frühjahrsausgabe teilgenommen haben.

CFO Survey Frühjahr 2018 - Die komplette Studie hier einsehen.

Die Studie identifiziert vier wesentliche Trends für die Bau- und Immobilienbranche:

  1. Wirtschaftslage hervorragend und weitere Verbesserungen erwartet
    CFOs des Real Estate & Construction Sektors sehen die Wirtschaft in Deutschland und in anderen wichtigen Regionen weiterhin im Aufwärtstrend.
  2. Deutschland ist DAS Investitionsziel des deutschen Real Estate & Construction Sektors
    Vier von fünf Unternehmen wollen verstärkt an deutschen Standorten investieren, es folgen Ost- und Westeuropa.
  3. Cyberangriffe als reales Risiko der Bau- und Immobilienbranche
    Über 80% der CFOs erwarten in den kommenden zwei Jahren große Cyberangriffe, jeder Dritte sieht diese als hohes bis sehr hohes Risiko für die finanziellen Aussichten des eigenen Unternehmens.
  4. Real Estate & Construction Unternehmen sind Digital Pioneers
    Mehr als zwei Drittel der CFOs sehen ihre Organisation noch als Digital Pioneer, „Blockchain“ und „Cognitive Computing“ Technologien werden weitgehend nicht genutzt.

Konjunkturausblick und Geschäftsaussichten:
Die Real Estate & Construction Unternehmen beurteilen die aktuelle Wirtschaftslage in Deutschland als hervorragend, für die nächsten zwölf Monate erwartet man weiteres Wachstum. Allerdings ist man im Hinblick auf die Konjunkturentwicklung für Deutschland weniger optimistisch als im Vorjahr. Auch die Beurteilung der Entwicklung der Geschäftsaussichten innerhalb der vergangenen drei Monate wird zwar weiterhin im positiven Bereich gesehen, ist aber insgesamt rückläufig. Gleiches gilt für die operative Marge.

Strategie und Investitionsvorhaben:
Viele Unternehmen planen in den kommenden Monaten eine Erhöhung des Cashflows sowie der Investitionsausgaben. Investitionen in Geschäftsabläufe sowie IT-Anwendungen zeigen, dass Effizienzsteigerungen hohe Priorität genießen. Deutschland ist in den kommenden 12 Monaten das Hauptziel von Investitionen.

Unternehmensrisiken:
Der Fachkräftemangel dominiert weiterhin die Unternehmensrisiken des Real Estate & Construction Sektors, dagegen sinkt die Sorge vor einer zunehmenden Regulierung. Die Furcht vor Cyber-Angriffen nimmt auf der Skala der finanziellen Risiken die Top Position ein. Im Hinblick auf die Finanzlage wäre nach Einschätzung der CFOs eine unvorhersehbare Straffung der Geldpolitik am gefährlichsten.

Digital Finance:
Zwei Drittel der CFOs sehen ihre Organisation als Digital Pioneer und rund ein Viertel stufen ihr Unternehmen als Digital Dinosaurier ein. Unter den Finanzfunktionen ist „Big Data Analytics“ aktuell die am häufigsten verwendete Technologie im Bereich Digital Finance, „Blockchain“ ist bislang noch ungenutzt. Erschreckend ist, dass erst in jeder vierten Finanzfunktion die Organisation an die Bedürfnisse der Digitalisierung angepasst wurde.

Die vorliegende Studie ist der 13. deutsche Deloitte CFO Survey. Die Befragung wurde online im Zeitraum zwischen dem 27. Februar und 22. März 2018 durchgeführt. 150 CFOs deutscher Großunternehmen und des Mittelstands haben an der Befragung teilgenommen. 55% der teilnehmenden Unternehmen erzielen einen Umsatz von bis zu einer Milliarde Euro, 45% über eine Milliarde.  

Wir danken allen Teilnehmern und würden uns freuen, wenn Sie beim nächsten Mal wieder an unserer Befragung teilnehmen.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre und stehe Ihnen für Rückfragen immer gerne zur Verfügung.

Fanden Sie diese Information hilfreich?