Article

SAP® Single Stack

Kosteneffizienz durch integrierte Architekturen

Im heutigen Geschäftsumfeld ist ein einheitliches Kundenerlebnis unumgänglich. Eine vollständig funktionierende Customer Journey steht im Fokus und ist mittlerweile ein Muss für Unternehmen aller Branchen. Zusätzlich zu diesem Trend der modernen Kundenorientierung müssen Firmen mit dem rapiden technologischen Fortschritt mithalten, der die Wettbewerbslandschaft nachhaltig verändert.

Omnichannel-Engagement

Um im heutigen Geschäftsumfeld erfolgreich zu sein und aus der Masse herauszustechen, ist es nicht mehr genug, dem Kunden eine Nummer zu einem zeitweise besetztenCallcenter, zu geben oder einen schlichten Webshop zur Verfügung zu stellen. Vielmehr muss es dem Kunden ermöglicht werden, dass die Interaktion mit dem Unternehmen nach seinen Wünschen gestaltet wird. Das bedeutet Omnichannel-Engagement zu jeder Zeit.

Diese hohen Anforderungen an Unternehmen werden im ungünstigsten Fall mit einer Vielzahl an individuell zugeschnittenen Softwarelösungen unterstützt, die im jeweiligen spezifischen Anwendungsfall den Kunden zufrieden stellen.

Wenn der Kunde jedoch zwischen Kanälen wechselt, steht das Unternehmen vor großen Problemen. Dies ist der fehlenden Integration und Abstimmung der einzelnen Systeme geschuldet, die ein nahtloses Kundenerlebnis unmöglich machen. Gleichzeitig sind nahtlose Kundenerlebnisse eines der wichtigsten Themen im Customer Lifecycle.

Kundenerlebnisse von heute bieten drei Ansatzpunkte

Um ein modernes Kundenerlebnis umsetzen zu können, muss der Transformationsprozess an drei wichtigen Punkten ansetzen: Marketing, Verkauf und Service.

  • Das Marketing verlangt effiziente Planung, Ausführung und Kontrolle von Kampagnen und begleitenden Tätigkeiten sowie kundenindividuelle Ansprache. 
  • Im Verkauf muss dagegen eine effiziente und effektive Organisation entworfen werden, um profitable Geschäftsbeziehungen zu erhalten und weiter auszubauen. 
  • Letztlich muss der Service schnell, konsistent und hochqualitativ angeboten werden, um höhere Kundenzufriedenheit zu erlangen.

Integrierte Systemlandschaften unterstützen diesen Ansatz in allen Aspekten und bauen das nötige Fundament.

 

Abb. 2 - Systemlandschaften können die Customer Journey in ein nahtloses Erlebnis verwandeln
Abb. 1 – Kundenerlebnis als zentrales Thema

SAP Single Stack

SAP hat zusätzlich zu ihren bewährten ERP-Lösungen eine Systemlandschaft entwickelt, die eine nahtlose Integration von allen Teilen aus einer Hand ermöglicht und dem Kunden dadurch ein einheitliches Bild vom Unternehmen vermittelt. Durch die optimale Abstimmung der einzelnen Programmteile wird unnötiger Mehraufwand vermieden.

Die SAP-Lösung verbindet ein traditionelles SAP ERP On Premise (ECC) mit modernen Applikationen wie SAP Hybris Cloud for Customer (C4C), SAP Hybris Marketing, SAP Hybris Commerce und Sprinklr. Durch diesen Mix aus Cloud und On-Premise-Systemen werden einerseits die benötigte Leistung und andererseits einfache Skalierbarkeit sichergestellt.

Cloud-Lösungen sind besonders attraktiv, wenn Unternehmen rasch international expandieren, da zusätzliche Kapazitäten auf Knopfdruck hinzugeschalten werden können und die Expansion nicht erst durch teure Systemerweiterungen ausgebremst wird.

Gerne diskutieren wir mit Ihnen im Detail, welche Vorteile SAP Cloud Lösungen für Ihr Unternehmen bieten und unterstützen Sie mit unseren Expertenteams bei der Implementierung. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Fanden Sie diese Information hilfreich?