Webcast
27 Jun.

EMEA Dbriefs Legal

Umsetzung der Richtlinie 2019/1023 in ausgewählten Mitgliedstaaten – stimmberechtigte Gruppen und Cram-Down-Regeln in Restrukturierungsverfahren

Thursday, 01:00 p.m.  CET | 1 hr
Veranstaltungssprache: English

Donnerstag, 27. Juni 2024 | 13.00 Uhr CET

Anmeldung

Webcast

Die am 20. Juni 2019 in Kraft getretene EU Richtlinie 2019/1023 über präventive Restrukturierungsrahmen ist inzwischen durch die EU Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt. In der jüngeren Vergangenheit war eine zunehmende Zahl an vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahren zu verzeichnen, in denen die Gerichte der Mitgliedsstaaten Gelegenheit hatten, sich mit den durch die Richtlinie eingeführten Sanierungsinstrumenten in der praktischen Anwendung vertraut zu machen und die Rechtsprechung fortzuentwickeln.

Insbesondere die Bildung stimmberechtigter Gruppen und die Entscheidung einer Mehrheit über vorgelegte Sanierungspläne haben in den EU Mitgliedsstaaten zum Teil große Veränderungen der Sanierungspraxis herbeigeführt und – allgemein – neue Ansätze für sanierungsbedürftige und -fähige Unternehmen an die Hand gegeben.

Unsere Panel-Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Portugal und Spanien werden die praktischen Auswirkungen für Unternehmen in der Krise sowie für ihre Gläubiger und/oder Aktionäre erörtern. Wir werden diskutieren:

  • den Anwendungsbereich des Konzepts der Kategorien betroffener Parteien
  • Schwierigkeiten für Restrukturierungsexperten bei der Anwendung des Konzepts
  • die Auswirkungen auf die Beziehungen zwischen den an einer Restrukturierung beteiligten Parteien

Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich hier für unseren EMEA Dbriefs-Webcast in englischer Sprache an.

Your Contact

Frank Tschentscher, LL.M. (Nottingham Trent Univ.)

Frank Tschentscher, LL.M. (Nottingham Trent Univ.)

Partner

Frank Tschentscher joined Deloitte Legal as a partner on 1 July 2021. He advises on German and international restructuring and insolvency law and has extensive knowledge and more than 23 years of experience in negotiating and implementing complex restructuring projects in Germany and abroad. Frank Tschentscher regularly represents groups of international financial creditors and/or bank consortia in the out-of-court restructuring of (partly listed) companies but also does debtor work. Before joining Deloitte Legal, he worked for many years as a restructuring and insolvency partner at leading law firms in Germany and England. He is also admitted as a Solicitor (England & Wales) and has many years of experience advising clients on English insolvency and restructuring law (including corporate proceedings such as the Scheme of Arrangement). Frank Tschentscher is the author of numerous publications in German and English and regularly speaks on insolvency law and restructuring related topics at domestic and foreign conferences. Best Lawyers has recommended Frank Tschentscher in the restructuring and insolvency law and mergers and acquisitions categories since 2019, and the JUVE Handbook lists him as a frequently recommended lawyer in the "Restructuring and Insolvency" category. At Legal 500 Germany, he is described as "very experienced in insolvency, balanced in his judgement and a good negotiator" as well as one of "the best connoisseurs of UK restructuring law, but above all also of the UK restructuring culture"). Frank Tschentscher wrote his Master's thesis on English and European insolvency law. Until recently, he was President of INSOL Europe, the leading international organisation of professionals specialising in insolvency. He continues to advise the INSOL Europe Country Council on special matters. Publications

Thursday, 27 Jun 2024 01:00 p.m. CET
Freigeben Veranstaltung auf Social Media teilen
Anmeldung