Rethinking Performance Management Banner

Artikel

Rethinking Perfor­mance Management

Trends und Entwicklungen im Performance Management

Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, dass ihre Prozesse und Systeme zur Leistungsbeurteilung ihrer MitarbeiterInnen nicht mehr zielführend sind. Sie fördern weder das Engagement der MitarbeiterInnen noch deren Leistung. Unternehmen sind daher auf der Suche nach effizienteren, flexibleren und individuelleren Lösungsansätzen, die es ihnen ermöglichen, sich auf die zukünftige Entwicklung ihrer MitarbeiterInnen zu konzentrieren, anstatt nur deren vergangene Leistung zu beurteilen.

Um neue Herausforderungen zu meistern und Performance Management effektiv zu nutzen, braucht es neue Ansätze und Steuerungsmechanismen.

So gestalten Sie Ihr Performance Management wirksamer:

  1. Schaffen Sie Ratingskalen ab - bewegen Sie mit den richtigen Fragen!
    Eine Gemeinsame Zielvereinbarung und Ergebnisorientierung ersetzt Zielvorgaben und starre Arbeitsanweisungen. Die Führungskraft nimmt dabei auch die Rolle als UnterstützerIn und Coach wahr, die/der Richtungen und Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigt.

  2. Mehr Performance, weniger Management - machen Sie es sich einfach!
    Verschlanken Sie Ihren Performance Management Prozess um Klarheit über die Erwartungshaltung an MitarbeiterInnen und Führungskräfte sicherzustellen und etablieren Sie eine offene Performance und Feedback-Kultur, um das Lernen aus Erfahrungen und Fehlern zu ermöglichen.

  3. Streichen Sie kaskadierte Jahresziele - setzen Sie persönliche Schwerpunkte und Ziele in Echtzeit
    Schnelllebigkeit und hohe Komplexität machen es mehr denn je zur Notwendigkeit für Führungskräfte ein klares Zielbild vorzugeben und aufzuzeigen, welches Ergebnis, welches Verhalten und welche Leistung gewünscht bzw. erforderlich ist. Gekoppelt sowohl an die individuellen Ziele als auch an die Ziele des Unternehmens, entsteht so die ideale Grundvoraussetzung für eine hohe Mitarbeiter- und Unternehmensperformance.

  4. Konzentrieren Sie sich nicht auf die Vergangenheit - stellen Sie die Entwicklung der Stärken und zeitnahes, kontinuierliches Feedback in den Mittelpunkt.
    Teamkonstellationen oder projektbasierte Arbeiten bieten beispielsweise eine ideale Möglichkeit für unmittelbares, wechselseitiges Feedback zwischen Führungskraft und MitarbeiterIn, aber auch für MitarbeiterInnen untereinander im Sinne eines Peer Feedbacks. Auf diesem Wege kann eine sofortige Einflussnahme und Steigerung von Leistung erzielt werden. Vor allem die jüngeren Generationen, der „Digital Natives“ legen großen Wert auf regelmäßiges, unmittelbares Feedback und empfinden es als Wertschätzung und Motivator.

Lesen Sie in unserem Point of View "Rethinking Performance Management" im Detail, wie Sie Ihr Performance Management nach den Prinzipien der Einfachheit, Stärkenorientierung und hohem Praxisbezug wirksamer gestalten können.

Wie sorgen Sie für High-Performance Ihres Unternehmens bzw. Ihrer MitarbeiterInnen? Wir freuen uns über den Austausch mit Ihnen!

War der Artikel hilfreich?