Article

Disruptive Innovationen im Energievertrieb

Eine globale Übersicht

Diese Studie stellt disruptive Innovationen im Energievertrieb aus der ganzen Welt vor und zeigt, warum viele Energieversorger bald den Anschluss verlieren könnten. Hierfür wurden fünf wesentliche Blind Spots identifiziert. Anhand inspirierender Best-Practice-Beispiele werden zudem innovative Lösungsansätze gezeigt.

Inhaltsübersicht

Hintergründe

Von der Technologie bis hin zu den Kundenerwartungen: verschiedenste Faktoren beschleunigen die Disruptions-Zyklen im Stromvertrieb und zwingen die Unternehmen, schneller und effektiver zu innovieren. Viele private Energieversorger reagieren jedoch zu zaghaft auf diese existenziellen Bedrohungen und riskieren es, den Anschluss im Strommarkt zu verlieren.

Felipe Requejo, Globaler Leiter von Power & Utilites bei Deloitte, zieht Bilanz: „Viele Energieanbieter im Endkundensegment konzentrieren sich mit ihren Innovationen noch weitestgehend auf das Kerngeschäft - sie verbessern bewährte Produkte und Leistungen, statt in angrenzenden Segmenten oder Branchen zu expandieren oder ganz neue Produkte oder Dienstleistungen für Märkte zu erfinden, die es noch gar nicht gibt. So vergeben viele EVU großartige Chancen.“

Daher stellt sich die Frage: Wie können Energieversorger ihre Innovationsprogramme erweitern und diesen darüber hinaus strategische Priorität einräumen?

Widening the lens

Big-picture thinking on disruptive innovation in the retail power sector

Jetzt anfordern

Über die Studie

Als erstes skizziert unsere Studie anhand eines Modells von Deloitte Doblin drei Innovationsebenen, auf deren Grundlage EVU Ihren Innovationsansatz überdenken können:

  • core (Kerngeschäft)
  • adjacent (branchenübergreifend)
  • transformational (innovierend und transformierend)

Blind Spots identifizieren und Innovationen vorantreiben

Ein weiterer Fokus liegt auf den wichtigsten „Blind Spots“ die regelmäßig im Energievertrieb übersehen werden. In dieser Studie lesen Sie nicht nur, wie Stromhändler diese blinden Flecken vermeiden können. Sie erfahren auch, wie Energieversorger durch einen umfassenderen Innovationsansatz Kapital aus diesen Problemen schlagen können.

Anhand inspirierender Beispiele aus der ganzen Welt wollen wir zeigen, wie einige Unternehmen den Stromhandel revolutionieren. Darüber hinaus stellen wir neue Marktteilnehmer, die weltweit durch disruptive Innovationen die etablierten EVU vor neue Herausforderungen stellen. Viele dieser Ansätze lassen sich auch für die Teilnehmer auf dem deutschen Markt umsetzen.

„Energielieferanten im Privatkundensegment haben die Wahl: Entweder sie gestalten den Wandel aktiv durch eigene Innovationen oder effiziente Adaptionen mit - oder sie werden davon überrollt“ so Thomas Schlaak, EMEA Leader Power & Utilities bei Deloitte.

Fanden Sie diese Information hilfreich?

Verwandte Themen