Finance in a digital world | Deloitte Deutschland

Article

Crunch time VI: Algorithmic Forecasting

Schnellere und genauere Prognosen dank innovativer Technologie

In der sechsten Ausgabe unserer Publikationsreihe "Crunch time" beschäftigen wir uns mit den Grundlagen der auf Algorithmen basierenden Prognose. Für Unternehmen ist die Fähigkeit, Entwicklungen und Risiken vorherzusehen und zu steuern, ein klarer Wettbewerbsvorteil. Ein neuer Ansatz hierfür ist Algorithmic Forecasting, das mithilfe von KI präzisere und effektivere Vorhersagen ermöglicht.

Vorhersagen auf einem neuen Niveau

Die Erstellung präziser Prognosen für die Zukunft stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen – die Führungsmannschaft ist dabei besonders auf die Unterstützung der Finanzabteilung angewiesen.

Traditionell werden Prognosen meist manuell durchgeführt, wobei die Mitarbeiter Daten sammeln, zusammenstellen und analysieren, oft in Form von Tabellenkalkulationen. Angesichts von immer mehr verfügbaren Daten ist in Zeiten der Digitalisierung diese althergebrachte Methode aber zu umständlich und zeitaufwändig für ein Forecasting, das schnell und präzise aufzeigt, was wirklich wichtig ist.

Die Zukunft weist einen anderen Weg: Unternehmen verlassen sich zunehmend auf Prognoseprozesse, bei denen Menschen „symbiotisch“ mit datengesteuerten, prädiktiven Algorithmen arbeiten. Möglich wird dies durch neue Technologien wie fortschrittliche Analyseplattformen, In-Memory-Computing und Tools für Künstliche Intelligenz (KI), einschließlich Machine Learning. Algorithmic Forecasting ist ein transparenter Ansatz, um den Prognoseprozess zu verbessern und zugleich die Finanzexperten von langwieriger, sich wiederholender Arbeit zu entlasten.

Heute geben diese Technologien in den Händen von erfahrenen Prognose-Experten den Unternehmen die Möglichkeit, Dinge zu entdecken, die sie schon immer wissen wollten – und sie können bislang verborgene Zusammenhänge und Einsichten offenbaren, die mit herkömmlichen Methoden unentdeckt bleiben.

Foresight isn’t a mysterious gift bestowed at birth. It is the product of particular ways of thinking, of gathering information, of updating beliefs. These habits of thought can be learned and cultivated by any intelligent, thoughtful, determined person.

Philip E. Tetlock in Superforecasting: The Art and Science of Prediction

Wie funktioniert Algorithmic Forecasting?

Algorithmic Forecasting verwendet statistische Modelle, um zu beschreiben, was in der Zukunft wahrscheinlich passieren wird. Es ist ein Prozess, der auf historischen Unternehmens- und Marktdaten, statistischen Algorithmen und leistungsstarken modernen Rechenfunktionen basiert, die das Sammeln, Speichern und Analysieren von Daten schnell und kostengünstig machen.

Über die Grundlagen hinaus bieten diese Prognosemodelle einen Mehrwert, wenn sie Verzerrungen berücksichtigen, mit Anomalien in den Daten umgehen und selbstständig Kurskorrekturen vornehmen können. Hier kommt das maschinelle Lernen ins Spiel: Mit der Zeit verbessert sich die Prognosegenauigkeit, da die Algorithmen aus früheren Zyklen "lernen".

Der eigentliche Gewinn aus der algorithmischen Vorhersage ergibt sich dann, wenn sie mit menschlicher Intelligenz kombiniert wird. Maschinen helfen, menschliche Fehler auszuschließen, und Menschen bewerten und übersetzen die Schlussfolgerungen der Maschine, um sie in Entscheidungen und Handlungen umzusetzen. Es ist diese symbiotische Beziehung, die algorithmische Prognosen effektiv macht.

CFOs sind damit in der Lage, für das Forecasting einen innovativen, datengesteuerten Ansatz einzusetzen, der entscheidend dabei hilft, die Zukunft ihres Unternehmens zu planen. Durch die Modellierung der potenziellen Auswirkungen wichtiger Entscheidungen können sie dazu beitragen, fundierte Entscheidungen zu treffen und bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen.

Auf Algorithmen basierende Prognosen hängen vom Zusammenwirken folgender Elemente ab:

 

 

Erfahren Sie, wie Unternehmen diese algorithmischen Voraussagen nutzen, um genauere und zeitnahe Prognosen zu erstellen - und die dabei gewonnenen Erkenntnisse zielführend einsetzen können.

 

Lesen Sie mehr zum Thema: Digital Finance

In unserer "Crumch time" - Publikationsreihe erfahren Sie, wie Finanzfunktionen die aktuellsten digitalen Technologien nutzen können, um Effizienz, Qualität und Leistungsfähigkeit zu steigern und tiefergehende Einblicke in das Marktumfeld zu gewinnen.