Article

Financial Markets Regulatory Outlook 2020

Kein Konsens mehr?

Unsere jährliche Einschätzung durch das EMEA Centre for Regulatory Strategy von Deloitte untersucht Trends und spezifische regulatorische Themen, die die Finanzdienstleistungsbranche im Jahr 2020 prägen werden. Unsere Prognosen können Führungskräften helfen, die Regulierungslandschaft im Jahr 2020 zu antizipieren und zu steuern.

Wir haben vier mittelfristige Trends, zehn branchenübergreifende Themen von strategischer Bedeutung sowie eine Reihe von zusätzlichen Themen, die für jeden der Sektoren Banken, Kapitalmärkte, Versicherungen und Investment Management spezifisch sind, identifiziert.

Klicken Sie auf die Kästchen unten, um unsere Prognosen für jedes Thema zu erhalten oder laden Sie den vollständigen Bericht hier herunter.

Branchenübergreifende Themen

IBOR-Reform

Da das Ende des Jahres 2021 immer näher rückt, werden die Aufsichtsbehörden die Fortschritte der Firmen bei der Ablösung der Referenzzinssätze zunehmend kritischer unter die Lupe nehmen. Lesen Sie mehr...

Klimawandel und Nachhaltigkeit

Immer mehr Regulierungsbehörden geben aufsichtsrechtliche Erklärungen zum Management der Finanzrisiken durch den Klimawandel ab. Gleichzeitig werden die Bemühungen um eine global abgestimmte Herangehensweise intensiviert. Lesen Sie mehr...

Aufbau von Betriebs- und Cyber-Resilienz

Unternehmen müssen nachweisen, dass sie das gesamte Spektrum der Technologie- und Resilienzrisiken bewältigen können, zumal Aufsichtsbehörden neue Mittel zur Bewertung der Ansätze und Widerstandsfähigkeit der Unternehmen einsetzen. Lesen Sie mehr....

Unternehmenskultur, Governance und Verantwortlichkeit

Regulierungs- und Aufsichtsbehörden fokussieren auf Unternehmensführung und -kultur, persönliche Verantwortung, Vielfalt und Integration, den „Tone from the top“, die Unternehmensleitbilder und ob Mitarbeiter offen kommunizieren können. Lesen Sie mehr...

Kundennutzen und Verbraucherschutz

Aufsicht und Verbraucherschützer betrachten zunehmend auf den Kundennutzen, einschließlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses, und den Umgang mit schutzbedürftige Kunden. Lesen Sie mehr...

KI-Governance und Modellrisikomanagement

Um Corporate Governance und individuellen Verantwortlichkeiten nachzukommen, müssen Vorstandsmitglieder nachweisen, dass sie beim Einsatz von künstlicher Intelligenz die Modelle verstehen, hinterfragen und steuern können. Lesen Sie mehr...

Nutzung von Kundendaten und Datenschutz

Unternehmen müssen in der Lage sein, den Wertbeitrag von datengesteuerten Anwendungsfällen für Nutzer und Gesellschaft zu nachweisen, wie sie die „Wertschöpfung durch Daten“ erbringen und wie sie die Anforderungen an Mitarbeiterverhalten, Datenschutz und Gleichbehandlung erfüllen. Lesen Sie mehr...

Crypto Assets

Bestehende Regelungen müssen für die als Finanzinstrumente eingestuften Crypto Assets angepasst werden - vor allem auf nationaler Ebene, bis ein übergreifender gesamteuropäischer Ansatz geklärt ist. Lesen Sie mehr...

Wirtschaftskriminalität

Die Regulierungsbehörden konzentrieren sich Bestimmungen bezüglich Geldwäschebekämpfung, Terrorismusfinanzierung und der Meldung verdächtiger Transaktionen, sowie auf die Anwendung von Geldwäschenormen auf virtuelle Vermögenswerte. Lesen Sie mehr...

Stresstests

Neue Anforderungen an Stresstests stellen die Ansätze und die Leistungsfähigkeit im Risikomanagement vor Herausforderungen. Insbesondere betrifft dies die Berücksichtigung der sich abzeichnenden Anforderungen an Banken und Versicherungen, auch finanzielle Risiken durch den Klimawandel zu berücksichtigen. Lesen Sie mehr...

Branchenspezifische Themen

Banken

Banken müssen sich auf die Anwendung der CRD V bzw. CRR II und die Umsetzung des Output Floors vorbereiten. Außerdem müssen die Änderungen im Meldewesen sowie der Sanierungs- und Abwicklungsplanung implementiert werden. Ferner ist eine Reduzierung von regulatorischen Hemmnissen für die notwendige Marktkonsolidierung denkbar. Banken könnten aufgefordert werden, Belege für bestehende Hemmnisse zu benennen. Lesen Sie mehr...

Kapitalmarktgeschäft

Unternehmen müssen sich darauf konzentrieren, die Auswirkungen des Brexits auf den Marktzugang, das Risikomanagement von Back-to-Back-Buchungsmodellen, gruppeninternes Outsourcing und interne Modellfreigaben zu managen sie die Struktur der rechtlichen Einheiten zu optimieren. Weitere Prioritäten sind das FRTB-Meldewesen, das Transaktionsreporting und die Umsetzung von IFR/IFD. Lesen Sie mehr...

Versicherungen

Die Regulierungs- und Aufsichtsbehörden beobachten, wie Versicherungen auf weiterhin niedrige Zinssätze, den Solvency II-Review, die Preis- und Rückstellungsmodelle der Schadenversicherer und den Regulierungsrahmen für Altersvorsorgeprodukte reagieren. Lesen Sie mehr...

Investment Management

Asset Manager sind verstärkten aufsichtsrechtlichen Kontrollen des Liquiditätsmanagements von, der Fondsgovernance und dem Umgang mit Interessenkonflikten ausgesetzt. Lesen Sie mehr... 

Strategische Herausforderungen

  • Niedrige Zinssätze, schleppende Konjunktur und Wettbewerb mit neuen Marktteilnehmern und digitalen Playern setzen Geschäftsmodelle und Widerstandsfähigkeit weiter unter Druck. 
  • Es wird zunhemend kostspieliger und komplexer für globale Unternehmen, divergierende nationale Standards zu erfüllen, während der internationale Regulierungskonsens weiter zerbricht. 
  • Politische, technologische, ökologische und demographische Kräfte beeinflussen die mittelfristigen Regulierungsperspektiven und Unternehmensstrategien tiefgreifend. 
  • Aufsichtsbehörden und auch die Gesellschaft erwarten von Unternehmen zunehmend, dass sie Fairness, Ethik und Nachhaltigkeit in den Kern ihrer Geschäftstätigkeit integrieren. 
  • Fähigkeiten und Effektivität von Vorstand und Aufsichtsrat werden durch eine immer breitere Palette von kritischen Risiken und strategischen Herausforderungen permanent auf die Probe gestellt. Die Aufseher ziehen zunehmend Führungskräfte persönlich für das Verhalten ihres Unternehmens zur Rechenschaft.

Was Unternehmen jetzt tun müssen:

  • Ihre Geschäftsmodelle anpassen, um niedrigem Wachstum und Zinsen standzuhalten, gleichzeitig aber in neue Technologien und digitale Lösungen investieren. 
  • Gruppenweite Systeme und Kontollrahmen mit ausreichender Flexibilität aufbauen, um sich an nationale Abweichungen von den globalen Regulierungsstandards anzupassen. 
  • Vorstände und Führungskräfte mit Kenntnissen, Fähigkeiten und einer breit angelegten Denkweise ausstatten, um neue und bevorstehende Veränderungen im externen Umfeld bewältigen zu können. 
  • Zeigen, dass der Nutzen für Kunden und die Gesellschaft Priorität haben. Schwerpunkte sind ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, finanzielle Inklusion und die faire Behandlung von schutzbedürftigen Kunden und Kunden mit untypischen Bedürfnissen. 
  • Den Rahmen ihres Governance- und Risikomanagements verbessern, um neue Risiken und Pflichten zu bewältigen, vor allem, wenn Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Risikoklassen (z.B. Verhaltensrisiken, Datenschutz und Modellrisiko) zunehmen. 

Greifen Sie auf unser interaktives Zeitleistentool  zu, um einen Überblick über die jüngsten und bevorstehenden regulatorischen Meilensteine für FSI zu erhalten.