Article

Deloitte Legal unterstützt E.ON bei der Entwicklung eines Legal Matter Management-Systems

Unterstützt vom Deloitte Legal Management Consulting-Team unter der Federführung des Düsseldorfer Partners Klaus Gresbrand und des Berliner Associates Dmitri Geidel hat ein Team aus Mitarbeitenden verschiedener Rechts- und IT-Abteilungen der E.ON Gruppe (federführend: Bettina Maeding, Stefan Grassee und Edgar Boger) das neue Legal Matter Management-System „E.ON Legal Matters“ entwickelt.

Deloitte Legal unterstützte das internationale E.ON-Projektteam beim Design des Systems sowohl inhaltlich als auch mit seiner Erfahrung in der Steuerung von Legal Technology-Projekten: Der Einsatz agiler Arbeitsmethodiken und Tools wie Microsoft Azure DevOps trug erheblich zur Erleichterung der Entwicklung bei und führte zu einem effizienten Prozess von der Ideation bis zum Go-Live.

Stefan Grassee, Legal Counsel E.ON hebt hervor: „Das Team um Klaus Gresbrand hat uns hervorragend unterstützt und uns gezeigt, wie ein inhouse Legal Team erfolgreich ein komplexes IT-Entwicklungsprojekt meistern kann.”

Der E.ON Konzern ist einer der größten europäischen Betreiber von Energienetzen und Energieinfrastruktur sowie Anbieter innovativer Kundenlösungen für mehr als 50 Millionen Kunden. E.ON ist mit insgesamt 72.000 Mitarbeitenden in 15 Ländern vertreten. Die Zielgruppe der Legal Matters Lösung umfasst mehr als 200 Mitarbeitende in den Rechtsabteilungen der Gruppengesellschaften. Die Komplexität und Vielfalt der von den in-house Legal-Teams übernommenen Aufgaben erfordern ein global einsetzbares, flexibles Legal Matter Management-System. Die Herausforderungen bei der Entwicklung dieses Systems waren daher vielfältig: Es sollte einerseits eine nahtlose Kollaboration sowohl in den Rechtsabteilungen als auch mit Externen ermöglichen, musste aber gleichzeitig den Anforderungen an Datensicherheit für juristische Projekte genügen. Ferner musste das Tool umfassende Reporting-Funktionalitäten bereitstellen und einen effektiven Weg zur Ablage von E-Mails ermöglichen. Das E.ON-Projektteam konnte diese Anforderungen mit der Unterstützung von Deloitte Legal durch ein aus Microsoft-Komponenten selbst entwickeltes System erfüllen. Damit wurde ein Tool geschaffen, mit dem der gesamte rechtliche Beratungsprozess inkl. aller dazugehörigen E-Mails, Aufgaben, Erinnerungen und Dateien an einem Ort abgebildet wird.

E.ON
Legal Team: Bettina Maeding, Stefan Grassee, Edgar Boger Jan Felix Becker, Sarah Hall, Agnes Wippich, Alexander Weishaupt, Mikael Ahlgren, Eddy Ubbink, Rob Veldhuizen, Andreas Weber

IT Team: Christian Meister, Dogan Kirca, Christian Wierutsch, Mario Abascia, Daniela-Ioana Calapod

Deloitte Legal
Klaus Gresbrand (LMC, Düsseldorf), Dmitri Geidel (LMC, Berlin)

Fanden Sie diese Information hilfreich?