Headerbild Art News: Kreis aus Ölstiften

Artikel

Art News

Steuernews zu Kunst & Kultur

Kultureinrichtungen wie Theater, Veranstalter von Festspielen sowie Konzerthäuser stehen gleichermaßen wie Museen und Galerien vor abgabenrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Herausforderungen. Gerade im Bereich des bilateralen Kulturaustausches bedarf es fachkundiger Beratung.

Mit den Deloitte Art News erhalten Sie Updates zu steuerlichen Fragestellungen aus dem Bereich Kunst & Kultur. Registrieren Sie sich jetzt für die Deloitte Art News.

Antragsfrist für die dritte Runde des NPO-Unterstützungsfonds für Kunst- und Kultur endet mit 15.10.2021

Die COVID-19-Krise hat gemeinnützige Kunst- und Kultureinrichtungen sowie deren Tochtergesellschaften auch im ersten Halbjahr 2021 nachhaltig beeinträchtigt. Zum Ausgleich finanzieller Nachteile wurde daher der NPO-Unterstützungsfonds bis 30.6.2021 verlängert. Damit erfolgt die zu erwartende Gleichstellung mit dem Fixkostenzuschuss. Weiterlesen...

Art News 4/2021

Hier lesen

Auslaufen des reduzierten USt-Satzes für Kulturveranstaltungen ab 2022

Am 10.12.2020 wurde vom Nationalrat das COVID-19-Steuermaßnahmengesetz beschlossen. Bereits seit 1.7.2020 sieht das Umsatzsteuergesetz einen temporär reduzierten Umsatzsteuersatz iHv 5% zur Unterstützung der Kulturbranche vor. Ursprünglich war die entsprechende Gesetzesbestimmung bis Ende 2020 befristet, wurde jedoch durch das COVID-19-Steuermaßnahmengesetz bis Ende 2021 verlängert. Weiterlesen...

Art News 3/2021

Hier lesen

NPO-Fonds für das 4. Quartal 2020: Zuschüsse für Kunst & Kultur noch bis 15.5.2021 beantragen!

Im Zuge des NPO-Fonds für das 2. und 3. Quartal 2020 wurden bisher knapp 19.000 Förderzusagen mit einem Gesamtvolumen von rd EUR 340 Mio abgegeben. Bis 15.5.2021 können nun in der zweiten Phase nicht rückzahlbare Zuschüsse für das 4. Quartal 2020 beantragt werden. Die Ausgestaltung des NPO-Fonds für das 4. Quartal basiert auf den bereits bekannten Grundsätzen, welche wir Ihnen bereits in unseren Art News vom 14.7.2020 vorgestellt haben. Darüber hinaus wurde der Kreis der begünstigten Organisationen erweitert und spezielle Hilfen für die im Lockdown unmittelbar und mittelbar betroffenen gemeinnützigen Vereine geschaffen. Nachstehend dürfen wir einen Überblick über die Neuerungen geben. Weiterlesen...

Art News 2/2021

Hier lesen

Verkauf einer privaten Kunstsammlung

Während Veräußerungen von Kunstgegenständen durch Kapitalgesellschaften unabhängig vom zeitlichen Abstand zwischen An- und Verkauf regelmäßig der Körperschaftsteuer und Umsatzsteuer unterliegen, lösen Verkäufe von Kunstgegenständen durch Privatpersonen nur dann Einkommensteuerpflicht aus, wenn die Veräußerung innerhalb der einjährigen Spekulationsfrist erfolgt. Da üblicherweise keine Unternehmereigenschaft der Privatperson gegeben ist, unterliegen diese Verkäufe auch nicht der Umsatzsteuer. Weiterlesen...

Art News 1/2021

Hier lesen

Zuschüsse nach dem NPO-Fonds für Kunst und Kultur!

Die COVID-19 Krise stellt gemeinnützige Kunst- und Kultureinrichtungen (NPO) vor erhebliche Herausforderungen. Der Nationalrat hat bereits im Mai die Errichtung eines mit EUR 700 Mio dotierten NPO-Fonds beschlossen, der die Zahlungsfähigkeit von NPOs durch nicht rückzahlbare Zuschüsse sicherstellen soll. Die lang erwartete Richtlinienverordnung (NPO-FondsRLV) des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport (BMKÖS) über die Förderabwicklung und Fördervoraussetzungen wurde nunmehr am 3.7.2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Eine Antragstellung ist seit Mittwoch, den 8.7. 2020, möglich. Weiterlesen...

Art News 4/2020

Hier lesen

Umsatzsteuersenkung und weitere Maßnahmen für Kunst und Kultur!

Der Kulturbereich wurde in einem besonderen Ausmaß von der COVID-19-Krise getroffen. Als Unterstützungsmaßnahme wird nunmehr der Umsatzsteuersatz auf 5% reduziert. 150 bis 200 Millionen Euro sollen auf diese Weise der Kunst- und Kultur zugutekommen. Weiterlesen…

Art News 3/2020

Hier lesen

Verkauf einer privaten Sammlung doch lieber Umsatzsteuerfrei?

Grundsätzlich unterliegen Verkäufe von Kunstwerken durch Privatpersonen mangels Unternehmereigenschaft nicht der Umsatzsteuer. Allerdings kann durch wiederholte Verkäufe - wie dies insbesondere bei der Auflösung einer Sammlung der Fall ist - Unternehmereigenschaft begründet werden. Weiterlesen...

Art News 2/2020

Hier lesen

(Privat-)Museum – Einkunftsquelle oder steuerliche Liebhaberei?

ab einer gewissen Größe der eigenen Kunstsammlung kann sich die Frage der Nutzung der Kunstwerke stellen. Der folgende Beitrag widmet sich den einigen steuerlichen Aspekten, die es bei der Eröffnung eines (Privat-)Museums zu beachten gibt. Weiterlesen...

Art News 1/2020

Hier lesen

Sonderausgabe: Deloitte Art & Finance Report 2019

Deloitte hat dieses Jahr die sechste Ausgabe des Art & Finance Reports veröffentlicht. Der Bericht präsentiert die aktuellen Entwicklungen und Trends am internationalen Kunstmarkt.

Die Ergebnisse zeigen, dass wirtschaftliche Unsicherheit und mangelnde Transparenz derzeit das Wachstum am Kunstmarkt bremsen. Das Interesse an Kunst als Wertanlage ist dennoch hoch, Sammler setzen ihre Hoffnung in neue Technologien, die als Chance für einen Aufschwung gesehen werden.

Mehr Informationen und Details dazu lesen Sie im aktuellen Art & Finance Report 2019.

War der Artikel hilfreich?