Insights

Bleibt alles anders? Die Zukunft des Smartphones

Zukunft der Consumer Technologies – 2017 

Das Smartphone hat in den vergangenen zehn Jahren unser Leben verändert. Es ist ständiger Begleiter im Alltag und hat sich zum universellen Zugriffspunkt auf Kommunikation, Inhalte und Dienste entwickelt. 

Auch in der kommenden Dekade wird die Entwicklungsdynamik rund um das Smartphone nicht nachlassen. Zahlreiche Innovationen verändern nicht nur die Hardware, sondern auch die passenden mobilen Dienste und Inhalte.

 

Die zehn großen Trends in der Welt der Smartphones:

· Augmented Reality (AR)
Der Hype mit Pokémon GO von 2016 war erst der Anfang – es gibt viele Anwendungen, die hier möglich sind, etwa Reiseführer oder Informationen zu Restaurants.

· Biometrische Authentifizierung
Spracherkennung, Fingerprint, etwa Premium-Content per Fingerabdruck kaufen.

· Dual-Recording
Gleichzeitige Aufnahmen mit Front- und Rückkamera, d.h., sich selbst beim Fotografieren aufnehmen.

· Flexible Displays:
Die Entwicklung ist hier schon weit fortgeschritten. Erste Geräte mit faltbaren Displays dürften bereits 2018 marktreif sein. Damit sind deutlich größere Bildschirme möglich. Die Geräte sind auch sehr viel widerstandsfähiger.

· Neue Akku-Technologien
Neue Technologien führen zu längeren Laufzeiten.

· Laser-Keyboards und Beamer
Tastaturen werden auf die Tischplatte projiziert, Mini-Beamer werfen Inhalte an die Wand.

· Machine Learning
Smartphones werden dank künstlicher Intelligenz (KI) noch smarter. Geräte lernen durch die Nutzung des Anwenders hinzu.

· Sprachsteuerung, Sprachassistenten als Alternative zum Touch-Screen
Künstliche Intelligenz verbessert die Sprachsteuerung massiv.

· Virtual Reality (VR)
Wachstumstreiber sind hier Brillen, die als Grundlage ein Smartphone verwenden. Vorausetzung: Die Smartphones brauchen ein sehr hochauflösendes Display und hohe Bildwiederholraten.

· 5G
Bandbreiten im Gigabit-Bereich ermöglichen deutlich anspruchsvollere Anwendungen.
 

Die Abfolge dieser Trends sowie deren jeweilige Auswirkung auf den Smartphone-Markt zeigt nachfolgende Abbildung. 

Marktreife der Hardware-Innovationen und ihre Auswirkung auf das Smartphone der Zukunft 

Klicken Sie hier für eine größere Ansicht

 

Mittlerweile stehen rund 1,4 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes in mehr oder weniger direktem Zusammenhang mit dem Smartphone. Damit wird ein traditionelles Segment wie die Landwirtschaft bereits heute um mehr als das Doppelte überflügelt. In den nächsten fünf Jahren dürfte der Wertschöpfungsanteil des Smartphones sogar noch weiter steigen. Wo relevante Umsätze mit dem Smartphone erwirtschaftet werden und wie sich diese in den kommenden fünf Jahren entwickeln, zeigt untenstehende Grafik.

 

Smartphone-generierte Umsätze in Deutschland nach Branchen (Mio. Euro)

Klicken Sie hier für eine größere Ansicht

 

In der Studie "Zukunft der Consumer Technologies – 2017" werfen wir zudem einen kritischen Blick in die Zukunft des Smartphones:

  • Wie beeinflussen neue Entwicklungstreiber mobile Inhalte und Dienste?
  • Bleiben die heutigen Anwendungsfelder weiterhin relevant?
  • Welche Hardware-Trends werden das Smartphone in den kommenden Jahren verändern?
  • Verschieben sich die bestehenden Marktkräfte?
  • Und welche Anbietergruppen werden das künftige Smartphone-Ökosystem besonders prägen?

Sie wollen noch mehr erfahren? Hören Sie sich jetzt den BR Podcast mit unserem Interview zum Smartphone der Zukunft an.