Article

Pro-bono-Engagement

Engagement für die Gesellschaft

In Pro-bono-Projekte bringen Deloitte-Mitarbeiter kein Geld oder freiwillige Helfertätigkeiten ein, sondern ihre Expertise. Unter dem Leitbild "Making an impact that matters" setzen sie sich mit ihren Kompetenzen und ihrem Wissen nicht nur für Kunden sondern für die gesamte Gesellschaft ein.

Beitrag zur WorldClass Initiative

Deloitte unterstützt mit seinen gesellschaftlichen Engagementprogrammen die Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) und leistet hier insbesondere einen Beitrag zu den SDGs 4 „Hochwertige Bildung“, 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ und 17 „Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“, die auch im Fokus der Deloitte WorldClass Initiative stehen.

 

Pro-bono-Projekt zur Förderung von Menschen in Pflegeberufen

Seit März 2018 unterstützt Deloitte die Weiterentwicklung des Gemeinschaftsprojekts „Förderung von Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf in Ausbildung und Beruf“. Es wurde vom St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus, einem modernen Allgemeinkrankenhaus der Schwerpunktversorgung für die ganze Familie in Ludwigshafen am Rhein, ins Leben gerufen und wird durch Wirtschaft und öffentlichen Sektor unterstützt. Ziel des Projekts ist es, Menschen mit geringen Chancen am Arbeitsmarkt, vor allem Migranten und Geflüchtete, für den Pflegeberuf zu begeistern und sie dort hinein zu begleiten. 

Die Weiterentwicklung des Projektes im Rahmen der Pro-bono-Beratung durch Deloitte zielt nun darauf ab, die Auszubildenden auch während der Ausbildung zu unterstützen, da Erfahrungen vor Ort gezeigt haben, dass es einen großen Bedarf an einem Begleitprogramm gibt. Um die gewünschten Ziele erreichen zu können, unterstützt ein crossfunktionales Deloitte-Team bei der Erstellung eines solchen passgenauen Begleitprogramms sowie der Identifikation von geeigneten Fördermitteln. Deloitte-Mitarbeiter aus den Bereichen Health Care, Human Capital Advisory Services, Global Investment and Innovation Incentives (Fördermittelberatung) und Deloitte Digital bündeln für dieses Vorhaben pro bono ihre Expertise. 

Lesen Sie hier mehr über das spannende Projekt. 

Tiefergehende Einblicke erhalten Sie im Interview mit zwei Pro-bono-Beraterinnen.

Pro-bono-Engagement für Hidden Movers

Einmal jährlich verleiht die Deloitte-Stiftung den Bildungspreis Hidden Movers. Die Gewinner erhalten nicht nur ein Preisgeld in Höhe von 75.000 € sondern seit 2015 noch dazu individuelle Pro-bono-Beratung von Deloitte-Mitarbeitern. Die Bildungsprojekte werden untersützt bei Themen wie z.B. Finanzierung, Ressourcenplanung, Projektmanagement, Fundrasing, Marketing uvm.

Für die Mitarbeiter ist dies eine besondere Möglichkeit einmal außerhalb der gewohnten Strukturen ihr Wissen einzubringen und einen realen gesellschaftlichen Impact zu leisten.

Auf dieser Website erfahren Sie, welche Erfahrungen und Erkenntnisse unsere Mitarbeiter aus der Beratungszeit mitgenommen haben.

Im Tätigkeitsbericht 2017 der Deloitte-Stiftung berichtet das Gewinnerprojekt weserholz, wie es von der Zusammenarbeit mit Deloitte profitiert hat.

Pro-bono-Engagement für die Laureus Sport for Good Foundation

Ziel des Deloitte-Projektes war es, die Arbeit der Stiftung zu skalieren und so noch mehr Kinder und Jugendliche zu erreichen. Dies erfolgt über weitere Standorte in den bestehenden Projekten. Hierfür sind natürlich zusätzliche Einnahmen nötig. Dazu haben Deloitte-Mitarbeiter den Spendenmarkt analysiert und Botschaften und Kanäle für eine Zielgruppenansprache abgeleitet. Darüber hinaus wurde ein Förderkonzept für Unternehmen entwickelt. So können Partner künftig aus definierten Förderpaketen auswählen und so zum Beispiel ein spezifisches Projekt in ihrer Region fördern. Sie wirken so als Katalysator für die Arbeit der Stiftung, die verstärkt den Aufbau neuer Standorte finanzieren kann. Um dem Stiftungsteam mehr Kapazität zu verschaffen, sich der Betreuung der Projekte und der Skalierung zu widmen, wurden die heutigen Prozesse, z.B. das Reporting oder die Projektevaluation, analysiert und standardisiert. 

Hier erfahren Sie mehr über das Engagement der Laureus Sport for Good Foundation.

Deloitte-Managerin Melena Wupper berichtet im Interview, wie sie diese Beratungszeit erlebt hat.

Fanden Sie diese Information hilfreich?