Article

Pro Bono

Engagement für die Gesellschaft

In Pro-bono-Projekte bringen Deloitte-Mitarbeiter kein Geld oder freiwillige Helfertätigkeiten ein, sondern ihre Expertise. Unter dem Leitbild "Making an impact that matters" setzen sie sich mit ihren Kompetenzen und ihrem Wissen nicht nur für Kunden sondern für die gesamte Gesellschaft ein.

Pro-bono-Engagement für Hidden Movers

Einmal jährlich verleiht die Deloitte-Stiftung den Bildungspreis Hidden Movers. Die Gewinner erhalten nicht nur ein Preisgeld in Höhe von 75.000 € sondern seit 2015 noch dazu individuelle Pro-bono-Beratung von Deloitte-Mitarbeitern. Die Bildungsprojekte werden untersützt bei Themen wie z.B. Finanzierung, Ressourcenplanung, Projektmanagement, Fundrasing, Marketing uvm.

Für die Mitarbeiter ist dies eine besondere Möglichkeit einmal außerhalb der gewohnten Strukturen ihr Wissen einzubringen und einen realen gesellschaftlichen Impact zu leisten.

Auf dieser Website erfahren Sie, welche Erfahrungen und Erkenntnisse unsere Mitarbeiter aus der Beratungszeit mitgenommen haben.

Im Tätigkeitsbericht 2015 der Deloitte-Stiftung berichtet das Gewinnerprojekt Bridge&Tunnel, wie es von der Zusammenarbeit mit Deloitte profitiert hat.

Pro-bono-Engagement für die Laureus Sport for Good Foundation

Ziel des Deloitte-Projektes war es, die Arbeit der Stiftung zu skalieren und so noch mehr Kinder und Jugendliche zu erreichen. Dies erfolgt über weitere Standorte in den bestehenden Projekten. Hierfür sind natürlich zusätzliche Einnahmen nötig. Dazu haben Deloitte-Mitarbeiter den Spendenmarkt analysiert und Botschaften und Kanäle für eine Zielgruppenansprache abgeleitet. Darüber hinaus wurde ein Förderkonzept für Unternehmen entwickelt. So können Partner künftig aus definierten Förderpaketen auswählen und so zum Beispiel ein spezifisches Projekt in ihrer Region fördern. Sie wirken so als Katalysator für die Arbeit der Stiftung, die verstärkt den Aufbau neuer Standorte finanzieren kann. Um dem Stiftungsteam mehr Kapazität zu verschaffen, sich der Betreuung der Projekte und der Skalierung zu widmen, wurden die heutigen Prozesse, z.B. das Reporting oder die Projektevaluation, analysiert und standardisiert. 

Hier erfahren Sie mehr über das Engagement der Laureus Sport for Good Foundation.

Deloitte-Managerin Melena Wupper berichtet im Interview, wie sie diese Beratungszeit erlebt hat.

Social Innovation Cross Border Project

in Entstehung

Fanden Sie diese Information hilfreich?