Article

Employee Experience

Human Resources als gestaltende und strategische Kraft  

Wie wichtig heutzutage die Customer Experience als Wettbewerbsvorteil ist, haben mittlerweile viele Unternehmen erkannt und in ihren Strategien verankert. Dass jedoch nicht nur der Blick nach außen lohnenswert ist, sondern insbesondere auch der Blick nach innen – also der Fokus auf die eigenen Mitarbeiter und die Employee Experience – wichtig ist, realisieren die Unternehmen erst nach und nach.

Oktober 2018

Employee Experience als Wettbewerbsfaktor

Aber was verbirgt sich hinter diesem Fokus mit dem spannenden Namen Employee Experience? Was ist der Mehrwert für Unternehmen? Wie lässt sich eine positive Employee Experience gestalten und welche Rolle kann dabei Human Resources übernehmen?

In Zeiten des War for Talents und dem Trend zu immer selbstbestimmteren Mitarbeitern sehen sich Unternehmen einem drohenden Wissensverlust ausgesetzt. Bewertungsplattformen im Internet ermöglichen es Bewerbern und aktuellen sowie ehemaligen Mitarbeitern, ihre Erfahrungen im Unternehmen mit der Öffentlichkeit zu teilen. So können sie ihrem Ärger über Missstände Luft machen und der Reputation des Unternehmens schaden. Loben sie die Firma hingegegen, steigert das die Attraktivität des Unternehmens für neue Talente und Bewerber.

Die wenigsten Unternehmen sind darauf heute schon eingestellt, indem sie eine integrierte Employee Experience Vision und Strategie verfolgen, um es auf den einschlägigen Plattformen gar nicht erst zu negativen Bewertungen kommen zu lassen. Dabei sind die Vorteile einer positiven Employee Experience auch heute schon nachweisbar: Engagierte Mitarbeiter sind weitaus effektiver und verlassen das Unternehmen weniger häufig. Im Vergleich zu Unternehmen ohne eine umgesetzte Employee Experience Strategie hat dies einen positiven Effekt für das Wachstum.

 

Human Resources als gestaltende Kraft der Employee Experience

Spätestens bei der Frage, wer die Employee Experience Strategie anführen sollte, bietet Human Resources als zentraler Anlaufpunkt für Mitarbeiterangelegenheiten und als erster Berührungspunkt mit Bewerbern beste Voraussetzungen, um diese Rolle einzunehmen. Als gutes Beispiel voran zu gehen und die Employee Experience aus Human Ressource Perspektive aktiv zu gestalten, ist allerdings nur der Startpunkt.

Dabei sollte HR identifizieren, durch welche Stellschrauben die Employee Experience positiv beeinflusst werden kann, und zugleich die Bedeutsamkeit von klassischen HR-Prozessen nicht aus den Augen verlieren. Darüber hinaus ist es notwendig, die Weiterentwicklung einer klassischen, operativen Human Ressource Abteilung hin zu einer strategisch gestaltenden Abteilung anzustreben. Neue, innovative Wege, Methoden und Herangehensweisen bereitzustellen und selbst zu nutzen, wird diese Transformation der Human Ressource Abteilung maßgeblich unterstützen. So kann HR eine gestaltende Rolle bei der Planung und Umsetzung der Employee Experience Strategie einnehmen.

Erfahren Sie mehr

Wie genau sehen nun Erfolgsfaktoren für eine gelungene, positive Employee Experience aus? Welche Faktoren aus HR-Sicht sind zu berücksichtigen, damit der Führungsanspruch in Sachen Employee Experience manifestiert wird? Welche Umsetzungsmethoden müssen dafür im Unternehmen erlernt werden? Welchen Mehrwert eine positive Employee Experience für ihr Unternehmen bewirkt und welche Organisationen als illustrative Beispiele hier bereits den richtigen Weg eingeschlagen haben, erfahren Sie in unserem Whitepaper.

Das gesamte Whitepaper erhalten Sie nach Registrierung über den Button rechts. 

Sollten Sie Fragen haben oder eine persönliche Einschätzung wünschen, sprechen Sie uns gerne an:

Dejan Kostic
Senior Manager
Human Capital Advisory Services
Tel: +49 (0)151 5807 4363
dkostic@deloitte.de

Tina Junge
Manager
Human Capital Advisory Services
Tel: +49 (0)151 5800 5546
tjunge@deloitte.de

Fanden Sie diese Information hilfreich?